| Logistik

Hermes will kleinere Versender als Partner gewinnen

Insgesamt 35 neue Standorte sind geplant.
Bild: May & Co. Logistik

Hermes modernisiert die logistische Infrastruktur seiner deutschen Paketsparte. Damit bereitet sich das Unternehmen auf das anhaltende Wachstum des E-Commerce vor. Gleichzeitig will sich Hermes auch als Partner kleinerer und mittelständischer Versender etablieren.

Bis 2018 werden deshalb rund 300 Millionen Euro investiert. Ziel ist es, durch verkehrstechnisch gut positionierte Standorte und kundenorientierte Services auch kleinere und mittelständische Versender als Partner zu gewinnen und für das anhaltende Wachstum des E-Commerce gewappnet zu sein. Bislang war das Logistiksystem vornehmlich auf die Bedürfnisse von Großunternehmen zugeschnitten. Mit insgesamt 35 neuen Standorten will Hermes näher an potenzielle kleinere Auftraggeber heranrücken.

Als Teil der geplanten Umstrukturierung des logistischen Netzwerks werden außerdem 29 Niederlassungen zusammengelegt, in nahe gelegene Standorte integriert oder umgezogen. Welche dies sein werden, entscheidet sich nach Unternehmensangaben aber erst in den kommenden Monaten.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Handel, Versandhandel, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen