12.06.2012 | Handel

Ladengeschäfte genießen bei Amerikanern das größte Vertrauen

Kunden fühlen sich im stationären Handel besonders wohl.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

„Es kommt darauf an“ lautet das Fazit einer Untersuchung von Nielsen in den Vereinigten Staaten. Die Marktforscher wollten wissen, wo und wie US-amerikanische Verbraucher am liebsten einkaufen, im Ladengeschäft, im Online-Shop oder mit einem mobilen Endgerät wie Smartphone oder Tablet.

Für 59 Prozent ist der Online-Shop die bevorzugte Anlaufstelle für Einkäufe jeder Art, weil sie einfach zu handhaben (68 Prozent) sind und ein bequemes (68 Prozent) Einkaufserlebnis garantieren. Allerdings wird das größte Vertrauen noch immer dem stationären Handel geschenkt: Ladengeschäfte gelten als vertrauenswürdig (69 Prozent) und sicher (77 Prozent). Der neueste der drei Einkaufskanäle, Mobile, liegt in der Akzeptanz der US-Kunden noch auf dem letzten Platz. Immerhin 38 Prozent der Befragten haben die Bequemlichkeit des mobilen Kanals zu schätzen gelernt, 27 Prozent halten diesen Kanal für besonders einfach zu handhaben.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Marktforschung, Handel, Marketing

Aktuell

Meistgelesen