02.08.2012 | Konjunktur

E-Commerce trotzt der Krise

Multichannel-Anbieter haben es derzeit leichter am Markt als Pure Player.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der internationalen Finanzkrise zum Trotz freuen sich deutsche Online-Händler über stabile Umsätze. Und Online-Shopper wollen auch künftig auf Einkaufstour gehen. Dieses Ergebnis liefert der aktuelle E-Kix, eine Sonderauswertung des ECC-Konjunkturindex des ECC Handel.

Über das gesamte erste Halbjahr hinweg beurteilten Online-Händler ihre Umsätze positiv. Aufgrund des Ostergeschäfts stieg der E-Kix, den der ECC Handel in Kooperation mit Trusted Shops, Rakuten und Hermes erstellt, von Januar bis März sogar deutlich an, bevor er dann im zweiten Quartal sank, die kritische Marke von 100 Punkten jedoch zu keinem Zeitpunkt unterschritt. Positiv fallen auch die Erwartungen für die nächsten zwölf Monate aus: So lag der E-Kix bezüglich der Händlerprognosen mit 132,4 auf einem sehr hohen Niveau. Diese Werte bestätigten die Prognosen führender Branchenexperten zur Umsatzentwicklung im E-Commerce, so Beate Rank,Deutschland- Geschäftsführerin der Rakuten. Der Online-Handel sei inzwischen über alle Altersgruppen hinweg zu einem festen Bestandteil des täglichen Lebens geworden und ergänze den stationären Handel.

Katalog als Impulsgeber für Online-Käufe

Während die Gruppe der sogenannten Silver Surfer, die älteste der betrachteten Altersgruppen, ihre Online-Ausgabe noch einmal erhöht, sind die Budgets der 20- bis 29-Jährigen offenbar aufgebraucht; sie wollen weniger ausgeben, als in den vergangenen Monaten.

Die Analyse der Umsatzlage und Umsatzerwartung nach Vertriebsform offenbart einen deutlichen Unterschied zwischen Pure Playern und Multichannel-Händlern. Während erstere seit Februar gegen sinkende Umsätze kämpfen, konnten sich Multichannel-Anbieter über positive Umsatzentwicklungen freuen. Dies gilt insbesondere für jene, die über einen Katalog verfügen. Ihr E-Kix erreichte im Juni 134,8 Punkte, immerhin 30 Punkte über dem Wert der Pure Player. Für Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln, ein Beleg dafür, dass der Katalog als Impulsgeber für Online-Käufe eine große Rolle spielt.

Schlagworte zum Thema:  Handel, Multichannel, E-Commerce, Versandhandel

Aktuell

Meistgelesen