| E-Commerce

Kleine Onlinehändler wachsen bei Ebay überdurchschnittlich schnell

Beim Wachstum liegen deutsche und US-amerikanische Ebay-Händler gleich auf.
Bild: ebay

Kleine Onlinehändler wachsen bei Ebay sechsmal so schnell wie der Gesamtmarkt. Dies ergibt die Studie "Small Business Trade Summary 2015“ im Auftrag von Ebay. Hauptgrund für das Wachstum ist der hohe Anteil exportierender Händler.

Der Umsatz von kleinen gewerblichen Onlinehändlern bei Ebay in Deutschland ist zwischen 2010 und 2014 um rund 20 Prozent gewachsen. Im gleichen Zeitraum stieg das nationale Bruttoinlandsprodukt (BIP) um drei Prozent pro Jahr. Damit wachsen kleine Onlinehändler hierzulande sechsmal so schnell wie der Gesamtmarkt.

Das Wachstum der kleinen deutschen Händler entspricht dem vergleichbarer Ebay-Händler in den USA. Schwellenländer wie Brasilien oder Kolumbien werden sogar überholt. Bei ihnen liegt das Wachstum bei acht beziehungsweise 13 Prozent.

Export kurbelt Wachstum der Onlinehändler an

Einer der Hauptgründe für das steigende Wachstum in Deutschland dürfte der große Anteil an exportierenden Ebay-Händlern sein: 96 Prozent verkaufen ihre Waren bereits ins Ausland. Der hohe Anteil an exportierenden Unternehmen weise auf eine neue Generation an „born global“-Unternehmern hin, so das Fazit der Studienautoren. Hinzu komme, dass kleine und mittlere Unternehmen bei Ebay einen einfacheren Zugang zu Funktionen und Dienstleistungen, wie unkomplizierten Versand und internationalen Zahlungsmöglichkeiten hätten. 51 Prozent der deutschen Ebay-Verkäufer exportieren in zehn oder mehr Länder.

Weiterlesen:

Worauf es im E-Commerce künftig ankommt

M-Commerce übernimmt die Führung im Online-Handel

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel

Aktuell

Meistgelesen