31.10.2014 | Karriere

Viele Vertriebler suchen einen neuen Job

Am unzufriedensten mit ihrem aktuellen Job sind Key Account Manager.
Bild: Haufe Online Redaktion

43 Prozent der österreichischen Vertriebsmitarbeiter denken laut einer aktuellen Studie über einen Jobwechsel nach – und zwar täglich. Gute Aussichten also für Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind.

Besonders wechselfreudig sind der Studie "Jobwechsel Index 2014" des Blogs Karriere.at zufolge Key Account Manager: 47 Prozent von ihnen denken täglich daran, das Unternehmen zu verlassen. Komplett zufrieden und ohne Wechselwunsch sind demnach nur 17 Prozent aller Vertriebler. 42 Prozent derjenigen, die aktuell aktiv auf Jobsuche sind, werfen täglich einen Blick in Jobinserate oder erkundigen sich über andere Kanäle über Jobchancen.

Informationsquelle Nummer ein ist das Internet (89 Prozent), annähernd die Hälfte setzt auf persönliche Kontakte und ebenso viele studieren die Inserate der Zeitungen.

Aktuell haben 36 Prozent ihren jetzigen Job über ein Online-Inserat gefunden, im Vorjahr waren es erst 27 Prozent. An zweiter Stelle steht das persönliche Netzwerk, auf Platz drei folgt der Personalberater. Zeitungsinserate spielen eine zunehmend geringe Rolle bei der Jobsuche. Hatten 2013 noch immerhin 14 Prozent ihren aktuellen Arbeitgeber über ein Inserat in einem Printmedium gefunden, sind es in diesem Jahr nur noch acht Prozent.

Ein realistisches Szenario ist für rund 35 Prozent die Veröffentlichung des eigenen Profils in einem Online-Portal. 28 Prozent warten darauf, von einem Headhunter kontaktiert zu werden.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb

Aktuell

Meistgelesen