05.02.2014 | Gehaltsstudie

Was Marketer und Vertriebler verdienen

In Baden-Württemberg, Hessen und Bayern steht unter dem Strich am meisten.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Online-Jobbörse Stepstone hat einen Gehaltsreport für verschiedene Berufsfelder veröffentlicht. In Marketing und Vertrieb lässt sich mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 56.187 Euro in der chemie- und erdölverarbeitenden Industrie am meisten verdienen.

Gute Gehälter bezahlen auch Unternehmen aus der Pharma-Branche (56.185 Euro) und dem Maschinen- und Anlagenbau (55.540 Euro). Neben der Branche sind auch Berufserfahrung und Firmenstandort entscheidend für die Höhe der Vergütung. So verdienen Arbeitnehmer aus Vertrieb und Marketing mit 47.255 Euro in Baden-Württemberg am meisten. Dahinter folgen Hessen mit 47.248 Euro sowie Bayern mit 46.280 Euro.

Berufseinsteiger in Marketing & Kommunikation erhalten im Durchschnitt ein Grundgehalt von 32.561 Euro (34.335 inkl. Prämien). Innerhalb von sechs bis zehn Jahren ist eine deutliche Steigerung möglich, sodass nach einem Jahrzehnt im Job Durchschnittsgehälter von 56.048 Euro (62.349 Euro inkl. Prämien) erreicht werden. In Vertrieb und Verkauf liegen die Gehälter etwas niedriger: Berufsneulinge erhalten 31.952 Euro (35.361 inkl. Prämien), nach zehn Jahren sind es 47.181 Euro (57.114 Euro inkl. Prämien).

Nicht zuletzt hat die Unternehmensgröße direkte Auswirkungen auf die Bezahlung der Mitarbeiter. In Marketing und Kommunikation erwartet Berufsneulinge in kleineren Firmen mit bis zu 500 Mitarbeitern ein Grundgehalt von etwa 40.131 Euro im Jahr. Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern zahlen mit 53.697 Euro deutlich mehr. Vertriebler in kleineren Unternehmen erhalten durchschnittlich 39.174 Euro Grundgehalt, in Konzernen mit mehr als 1.000 Angestellten ist ein Grundgehalt um die 52.390 Euro möglich.

Für die Gehaltsstudie hat Stepstone rund 50.000 in Vollzeit tätige Fach- und Führungskräfte befragt online befragt.

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Vertrieb

Aktuell

Meistgelesen