12.02.2013 | E-Commerce

US-Online-Handel erzielt Rekordergebnis

Steigende Nutzerzahlen führen auch in den USA zu steigenden Umsätzen im Online-Handel.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

In den USA wurden 2012 im Online-Handel 186,2 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Diese Zahlen liefert der E-Commerce-Report von Comscore. Ein Rekordergebnis wurde im letzten Quartal erzielt: Zum ersten Mal wurden innerhalb von drei Monaten mehr als 56 Milliarden US-Dollar eingenommen.

Um rund 15 Prozent konnten US-Online-Händler ihre Umsätze von 2011 auf 2012 damit steigern. Mit Einnahmen von 56,8 Milliarden US-Dollar war das letzte Quartal sogar das erfolgreichste im E-Commerce überhaupt. Als Grund für die enormen Umsätze nennt die Studie den Anstieg der Nutzerzahlen um sechs Prozent; die Budgets stockten diese Online-Käufer um acht Prozent auf. Comscore-Chairman Gian Fulgoni geht davon aus, dass künftig noch mehr Verbraucher online einkaufen werden. Bequemlichkeit, günstige Preise und die Auswahl würden letzten Endes immer mehr Konsumenten überzeugen.

Die höchsten Umsätze wurden im vierten Quartal 2012 mit digitalen Inhalten, Elektronik, Spielwaren sowie Kleidung und Druckerzeugnissen umgesetzt. Hier lagen die Wachstumsraten in jedem einzelnen Produktbereich bei mindestens 15 Prozent. Zum ersten Mal in der Geschichte des E-Commerce liegt der Anteil des Online-Kanals am Handelsgesamtumsatz mit zehn Prozent im zweistelligen Bereich.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Marktforschung, Versandhandel

Aktuell

Meistgelesen