30.01.2013 | Interaktiver Handel

bvh etabliert Index zur Stimmung im Versandhandel

Die Einschätzungen von Händlern und Dienstleistern ergeben den neuen Branchen-Index.
Bild: Marko Greitschus ⁄

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) will mit dem bvh-Index künftig die Stimmungslage im interaktiven Handel abbilden. Ein erstes Ergebnis liegt bereits vor: Die Versender zeichnen ein pessimistischeres Bild ihrer Lage als die Dienstleister.

Der interaktive Handel wächst schon seit Jahren. Grund genug für den Bundesverband des Deutschen Versandhandels nun einen Branchen-Index zu etablieren, der die kurzfristige wirtschaftliche Entwicklung abbildet und ein aussagekräftiges Bild der Stimmungslage in der Branche liefert. Einmal im Monat befragt der Verband daher seine Mitglieder (Versender) und Preferred Business Partner (Dienstleister) getrennt voneinander nach ihrer Einschätzung und der Situation ihres Unternehmens. Die Einschätzungen werden nummerisch benotet, wobei folgende Erwartungshaltungen zur Wahl stehen: „besser“, „gleichbleibend“ oder „schlechter“. Aus der Gesamtheit aller Bewertungen wird monatlich das aktuelle Stimmungsbild der Parteien gezeichnet. Schließlich soll anhand des fortlaufenden Graphs die Erwartungshaltung der Branche sichtbar werden.

Ein erstes Ergebnis liegt auch schon vor: Demnach bewerten die Versender mit einem Index-Wert von 0,35 ihre aktuelle Situation schlechter als die Dienstleister, die zu einem Wert von 0,53 gelangen. Welche Bedeutung dieser Wert hat, wird sich erst im Laufe der nächsten Monate zeigen.

Schlagworte zum Thema:  Handel

Aktuell

Meistgelesen