05.03.2013 | Live-Marketing

Messen bleiben wichtiger Bestandteil im Kommunikations-Mix

Über 360.000 Euro geben Firmen im Durchschnitt für einen Messebesuch aus.
Bild: Copyright: Marc Jacquemin | www.marc-jacquemin.com

Messen sind und bleiben für die meisten Unternehmen ein zentraler Bestandteil im Kommunikations-Mix. Im Ranking der verschiedenen Instrumente liegen sie damit auf Platz zwei hinter der Website. So lautet eines der zentralen Ergebnisse des „Auma Messe Trend 2013“.

83 Prozent der befragten Aussteller nennen eine Messebeteiligung „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“. Einige größere Firmen mit über 50 Millionen Euro Umsatz haben ihre Budgets deshalb sogar aufgestockt. Bei ihnen liegt der Anteil für Messen am Marketing-Kommunikationsbudget für 2013/14 sogar bei 38 Prozent. Vor sechs Jahren waren es erst 31 Prozent gewesen. Kleinere Unternehmen mit weniger als 50 Millionen Euro Umsatz geben relativ gesehen mit 45 Prozent sogar noch mehr für ihre Messebeteiligungen aus. Bei Ausstellern aus dem Investitionsgüterbereich liegt der Anteil mit 48 Prozent sowohl über dem allgemeinen Durchschnitt (44 Prozent) als auch über dem der Konsumgüterhersteller (40 Prozent). Das durchschnittliche Messebudget beträgt für die Jahre 2013 und 2014 insgesamt 365.400 Euro.

Gefragt wurde auch nach den Zielen. Demnach will die absolute Mehrheit der Unternehmen bekannter werden (96 Prozent), Stammkunden pflegen (95 Prozent) sowie neue Kunden hinzugewinnen (93 Prozent). Immerhin 73 Prozent nennen Abschlüsse als zentrales Ziel einer Messebeteiligung.

Für den „Auma Messe Trend 2013“ befragte Tns Emnid Geschäftsführer, Vertriebs- und Marketingleiter sowie Abteilungsleiter aus 500 deutschen Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Messe, Marketing

Aktuell

Meistgelesen