Die Digitalisierung geht jedes Unternehmen an. Facebook, Google und Co. bieten Hilfe an. Bild: Corbis

In Sachen Digitalisierung brauchen kleine und mittlere Unternehmen Nachhilfe. Und weil Facebook, Google, Amazon und Ebay wissen, dass sie mittelfristig daran verdienen werden, umwerben sie den deutschen Mittelstand mit jeder Menge Lerninhalten.

Da Deutschlands Mittelständler in Sachen Digitalisierung noch hinterherhinken, haben Facebook und Partner wie die lokalen Industrie- und Handelskammern sowie der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) die Initiative "Digital Durchstarten" auf den Weg gebracht. Ziel: Mittelständler zu mehr digitalem Marketing zu bewegen.

Die großen Internetkonzerne unterstützen den deutschen Mittelstand

Nicht nur Facebook, auch andere Web-Giganten wie Google, Amazon und Ebay sind längst als Animateure für KMU aktiv. Und digitale Marktplätze bieten vor allem kleinen Händlern die Chance, neue Absatzmöglichkeiten zu erschließen. Mit immer mehr Erfolg. Denn der Mittelstand holt gewaltig auf: Gut 70 Prozent der Mittelständler bewerten die Digitalisierung heute als positiv für die eigene Geschäftsentwicklung. Ende 2015 waren es gerade mal 50 Prozent.

Mitarbeitern fehlen Kompetenzen in Sachen Digitalisierung

Allerdings: In Sachen Digitalisierung scheint Google den Kopf über Deutschland zu schütteln. Großen Nachholbedarf sieht das Unternehmen vor allem bei der Website-Gestaltung und der Website-Optimierung für mobile Endgeräte und im Bereich SEO und SEA. Es fehle vielen Menschen in Deutschland – wie auch in den meisten anderen Ländern – vor allen an essentiellen Fähigkeiten, um sich als Teil dieser schnell wachsenden, technikzentrierten Wirtschaft zu fühlen. Klingt dramatisch. Mario Ohoven,  Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) relativiert das Szenario: "Gerade im vergangenen Jahr hat der Mittelstand zu einem großen Sprung nach vorne angesetzt, was die Akzeptanz der digitalen Transformation betrifft." Immerhin hätten bereits vier von fünf Klein- und Mittelbetrieben erste Digitalisierungsprojekte umgesetzt. Und rund 80 Prozent der Unternehmen seien zwischenzeitlich bereit, in diesem Jahr noch stärker in die Digitalisierung zu investieren. Am allerwichtigsten aber sei, dass gut 70 Prozent der Mittelständler die Digitalisierung als positiv für die eigene Geschäftsentwicklung bewerten. Ende 2015 waren es gerade mal 50 Prozent. Es geht also voran.

Eine ausführliche Abhandlung des Themas mit zahlreichen Details zu den jeweiligen Initiativen von Facebook, Google, Ebay, Amazon & Co. finden Sie in der aktuellen Ausgabe von acquisa.

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Online-Marketing, Marketing Automation, Social Media

Aktuell
Meistgelesen