| Werbung

Internet überholt Print

Schwere Zeiten für Verleger, Sie haben den Strukturwandel zu spät erkannt.
Bild: © Helder Almeida/fotolia

2015 werden die Werbeinvestitionen in das Internet zum ersten Mal die in Zeitungen übersteigen. Im aktuellen Advertising Expenditure Forecast (AEF) prognostiziert Zenithoptimedia, dass 4,74 Milliarden Euro in Printwerbung fließen, in Online-Werbung hingegen 5,17 Milliarden. 

Damit markiert das Jahr 2015 eine Wende für die deutsche Medienlandschaft, die die Mediaagenturgruppe bereits vor zwei Jahren vorausgesehen hatte. Allerdings war man damals von einem niedrigeren Niveau ausgegangen (4,61 Milliarden Euro vs. 4,63 Milliarden Euro).

Dieser Trend lässt sich weltweit feststellen. Bis 2017 wird das Internet in zwölf Kernmärkten das größte Werbemedium sein, das 28 Prozent der globalen Investitionen anzieht. In Australien, Kanada, Dänemark, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Großbritannien ist dies schon heute der Fall, dieses Jahr folgen neben Deutschland noch China, Irland und Neuseeland.

Stärkster Treiber ist Mobile. Zwischen 2014 und 2017 wird Mobile seinen Anteil an den globalen Werbeinvestitionen von 5,1 auf 12,9 Prozent verdoppeln. Der Desktop-Anteil bleibt dabei stabil, während alle anderen Medien Anteile an Mobile verlieren. Insgesamt wird Mobile 70 Prozent zum globalen Werbewachstum zwischen 2014 und 2017 beitragen.

Weltweit rangiert das Fernsehen vor dem Internet. Noch. Denn der Abstand der Marktanteile schrumpft von elf Prozentpunkten in diesem Jahr auf vier in 2017. In Deutschland habe das Internet das Fernsehen bereits 2013 überholt, sagt Zenithoptimedia Chairman Frank-Peter Lortz. Die große Gesamtzahl der Zeitungen hierzulande ermögliche der Gattung Print bis jetzt noch die Spitzenposition bei den Werbeeinnahmen. Dies habe leider dafür gesorgt, dass viele Verleger den Strukturwandel viel zu spät erkannt hätten.


Weiterlesen:

Fernsehen dominiert, Mobile wächst

Personalisierte Werbung: Wichtiger denn je

Instagram führt Werbung ein

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Werbung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen