| Web 2.0

Social Media beeinflussen den Autokauf

Neben Printmedien kommt auch das Web 2.0 vor dem Autokauf zum Einsatz.
Bild: Haufe Online Redaktion

Wer einen Autokauf plant, informiert sich vorab auf Youtube, in Internet-Foren und auf Facebook. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Beratungsunternehmens Faktenkontor. Für die endgültige Kaufentscheidung wird außerdem Google+ als Infokanal hinzugezogen.

Jeweils gut ein Viertel der für den "Social Media-Atlas 2014/15“ Befragten suchen vor einem Autokauf auf Youtube oder Facebook nach Informationen. Geht es um die konkrete Kaufentscheidung, kommen Foren, Blogs und sogar Google+ ins Spiel. Der Grund: Blog- und Google+-Leser haben ein hohes Vertrauen in die Infos, die sie zum Thema Autokauf dort finden. 77 Prozent vertrauen den Inhalten auf Google+, bei Blogs sind es 80, bei Foren sogar 82 Prozent.

Der Einfluss von Zeitschriften, Zeitungen und Online-Nachrichten sei zwar immer noch größerer als der des Web 2.0, dennoch sei deren Rolle schon heute erheblich, sagt Dr. Roland Heintze, Social-Media-Experte bei Faktenkontor. Leider hätten viele Unternehmen dies noch nicht erkannt oder würden sich in den falschen sozialen Medien wie beispielsweise Twitter bewegen.

Für den Social Media Atlas wurden über 3.400 Internetnutzer ab 14 Jahren über ein Online-Panel befragt. 


Weiterlesen:

Diese Social-Media-Fakten müssen Sie 2015 kennen

Paid Media und Owned Media wachsen zusammen

Social-Media-Planung und -Management

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen