30.11.2015 | Facebook birgt Nachteile

Warum Unternehmen auf Instagram setzen sollten [Infografik]

Bild: Haufe Online Redaktion ⁄

Facebook gilt als Nummer Eins Marketingnetzwerk für Unternehmen. Zurecht? Eine Infografik von Selfstartr legt nun nahe, dass Instagram die effizientere Plattform für Social-Media-Marketing darstellt.

Es ist kein Geheimnis, dass Facebook in den letzten Jahren die organische Reichweite dramatisch reduziert hat. Die Folge: Fans und Follower sehen nur einen Bruchteil der mitgeteilten Inhalte. Seit 2012 hat Facebook den Anteil um 60 Prozent reduziert und die Reichweite von nicht bezahlten Inhalten damit auf ein Minimum begrenzt, genauer gesagt liegt die organische Reichweite bei vier bis sechs Prozent. Im selben Zeitraum ist bei Instagram derselbe Anteil um 200 Prozent gestiegen. Unternehmen auf Instagram erreichen mit ihren Inhalten zudem 100 Prozent ihrer Follower. Von diesen Zuständen können Unternehmen auf Facebook nur träumen.

Facebook: Mehr Werbung, weniger Engagement

Statt organischen Inhalten sehen Facebook-Nutzer immer mehr Werbung. Die logische Folge der vielen Werbeanzeigen legt eine weitere Statistik offen. Nicht einmal jeder dritte Facebook-Nutzer interagiert regelmäßig mit Unternehmen und ihren Inhalten. Auf Instagram sind es 68 Prozent – ein himmelsweiter Unterschied. Insgesamt gibt es auf Instagram 58 Prozent mehr Engagement pro Follower als auf Facebook. Vergleicht man nur die Follower, die mit dem Unternehmen interagieren, dann ist ein Fan auf Instagram auch noch mehr wert, als sein Äquivalent auf Facebook. Bei diesen Zahlen ist es eigentlich erstaunlich, dass nur 36 Prozent aller Marketer Instagram verwenden. Bei Facebook sind es 93 Prozent.

Trotz aller Euphorie muss aber festgehalten werden: Instagram gehört mittlerweile zu Facebook. Es ist also nicht undenkbar, dass Instagram in den nächsten Jahren einen ähnlichen Weg wie der erfolgreiche große Bruder geht.

 

Weiterlesen

5 mächtige Social-Media-Statistiken

Das sind die häufigsten Fehler beim Social-Media-Monitoring

5 wichtige Social-Media-Trends für 2016

 

Schlagworte zum Thema:  Facebook, Social Media Marketing, Social Media, Social Commerce

Aktuell

Meistgelesen