07.11.2013 | Serie Suchmaschinenoptimierung

Warum auch KMUs von SEO profitieren können

Serienelemente
Auch kleine Unternehmen können sich bei SEO mit Global Playern messen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Bei Suchmaschinenoptimierung denkt man zunächst an große Firmen und spezialisierte Agenturen. Aber SEO macht auch für KMUs, also kleine und mittelständische Unternehmen, durchaus Sinn. Drei Gründe, warum SEO nichts mit der Firmengröße zu tun hat.

1. Local Search

Rund ein Drittel aller Suchanfragen sind standortbasiert. Der Vorteil für KMUs liegt auf der Hand. Wenn man sich nur mit der Konkurrenz aus der eigenen Stadt herumschlagen muss, statt mit der Konkurrenz weltweit, ist das ein enormer Vorteil. Allein aus diesem Grund lohnt es sich für KMUs, SEO-Kriterien bei der Webseitengestaltung zu berücksichtigen. Wichtig ist auch, dass Sie Google Ihren Firmensitz mitteilen. Nutzen Sie zudem Google+ Local und Google Places, um von lokalen Suchanfragen noch mehr zu profitieren.

2. Nischenkeywords

Es gibt Suchbegriffe, bei denen werden Sie mit einer kleinen Firmenseite nie auf Platz Eins bei Google stehen. Zu umkämpft sind diese Begriffe und zu sehr setzt Google bei der Zusammenstellung der Ergebnisse auf die „Page Authority“, also die Reputation der Seite, die vor allem durch externe Links zustande kommt. Das muss KMUs aber keineswegs entmutigen, denn es heißt lediglich, dass genauer analysiert werden muss, welche Keywords richtig sind. Wer sich also in Konkurrenz mit der ganzen Welt stellt (und nichts anderes ist ein Kampf um die Top-Plätze bei Google), muss seine Nische finden. Und Nischen, also Keywords, gibt es bei Google genügend, solange man sich nicht nur auf die großen Fische versteift. Für KMUs heißt das, es muss genau differenziert werden, welche Keywords das Potential haben, die eigene Webseite voran zu bringen. Nicht selten entstehen so auch neue Geschäftsideen, die über die Suchmaschinenoptimierung hinausgehen. Denn Keywordanalyse heißt immer auch Marktforschung.

3. Die Zukunft

In der SEO-Szene heißt es bereits seit Jahren „Content ist King“. Auf Inhalte kommt es also an, nicht auf die Größe der Unternehmensseite. Auch wenn das nicht die ganze Wahrheit ist, entspricht es doch der Agenda von Google und in Teilen bereits den jetzigen Suchergebnissen. Der Suchmaschinengigant will gute Inhalte besser erkennen und entsprechend belohnen – mit guten Plätzen in den Suchergebnissen. Führt man sich die Fortschritte beim Suchalgorithmus in den letzten Jahren vor Augen, dürfte es Google in ein paar Jahren schaffen, die Qualität der Inhalte noch besser zu beurteilen. Für KMUs heißt das, wenn die Inhalte stimmen, ist bereits viel gewonnen.

Schlagworte zum Thema:  SEO, SEM, Google Plus, Google, Suchmaschine, Suchmaschinenoptimierung, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen