| Online-Marketing

Von wegen alles online: Jugendliche setzen auf TV-Nachrichten

46 Prozent der Jugendlichen schauen sich regelmäßig TV-Nachrichten an, während das Internet bei der Informationssuche eine untergeordnete Rolle spielt. Nur 14 Prozent informieren sich über das Internet, Kommunikation und Unterhaltung sind weit stärkere Nutzungsmotive.

Die von Jugendlichen am meisten gesehene Nachrichtensendung ist die „Tagessschau“, gefolgt von „RTL aktuell“ und „Prosieben Newstime“. 99 Prozent der Befragten schauen sich das Nachrichtenprogramm über einen stationären Fernsehapparat an. 14 Prozent schauen über das Internet und nur drei Prozent über ein Handy oder Smartphone. Auch bei der Glaubwürdigkeit können die neuen Medien nicht mithalten. 40 Prozent der Jugendlichen würden bei einer widersprüchlichen Berichterstattung der Tageszeitung vertrauen, 29 Prozent dem Fernsehen. Das Internet liegt mit 14 Prozent hinter dem Radio auf Platz vier. (tb)

Aktuell

Meistgelesen