15.12.2011 | Online-Marketing

Versicherungen: Kaum Kundendialog im Web

Eine Studie von Attensity Europe verdeutlicht, dass Deutsche Versicherungsunternehmen noch selten via Social Media mit ihren Kunden kommunizieren.

Der Anbieter von Softwareapplikationen für Customer Experience Management hatte schon im Frühjahr dieses Jahres einen Zwischenbericht veröffentlicht, der zu ähnlichen Ergebnissen kam. Fazit: Nur wenig hat sich in den vergangenen Monaten getan. Als zentrales Problem identifizierte Prof. Hendrick Speck vom Fachbereich Informatik der Fachhochschule Kaiserslautern, der mit an der Studie gearbeitet hat, die mangelnde Koordination des Social-Media-Einsatzes.

Die befragten Entscheider halten Vergleichsseiten, die die Produkte verschiedener Anbieter gegenüberstellen, für die wichtigsten (47 Prozent). Damit verzichten sie bewusst auf den direkten Dialog mit den Kunden, der über Plattformen wie Facebook, Youtube oder Twitter möglich wäre. Diese kommunikativen Portale werden jedoch nur von rund einem Drittel der Versicherungsunternehmen genutzt. (sas)

Aktuell

Meistgelesen