| Versandhandel

Etailment verlegt, Neocom verschoben

In der Versandhandelsbranche bewegt sich was.
Bild: Deutsche Post AG

Nachdem sich weder Etailment Summit noch Neocom als zentrales Event der Versandhandels- und E-Commerce-Branche durchsetzen konnten, kommt nun wieder Bewegung in die Sache.

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (Bevh) arbeitet beim Etailment Summit nicht mehr mit der Conference Group, einer Tochter der Dfv Mediengruppe, zusammen. Die Kongressmesse geht ab diesem Jahr unter dem verkürzten Namen "Etailment 2.015" und mit neuem inhaltlichen Konzept in Frankfurt am Main (bisher Berlin) an den Start. Unterstützt wird die Veranstaltung, die am 11. und 12. November stattfinden soll, von den in der Dfv Mediengruppe erscheinenden Fachmedien Lebensmittel Zeitung, Der Handel, Etailment, Textilwirtschaft und Horizont.

Neben den Erfolgen habe es auch in Hinblick auf Standort und Messekonzept den Bedarf einer Neuorientierung gegeben, heißt es dazu in einer Stellungnahme des Bevh: "Der Bevh und The Conference Group haben einvernehmlich und freundschaftlich beschlossen, die Zusammenarbeit beim Etailment Summit zu beenden. Bezüglich anderer Kooperationen befinden wir uns derzeit in konstruktiven Gesprächen und werden Entscheidungen zu gegebener Zeit kommunizieren."

An dieser Stelle kommt unweigerlich die Neocom als Nachfolger des Versandhandelskongresses ins Spiel, wo der Bevh unter seinem alten Namen Bvh lange mit im Boot war. Die Kongressmesse hat ihren Termin vom Monatsende auf den 7. und 8. Oktober vorverlegt. In den vergangenen Jahren war aus der Branche immer wieder der Wunsch zu hören, wieder ein einziges Event als gemeinsamen Anlaufpunkt zu haben.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel, Online-Marketing, Handel

Aktuell

Meistgelesen