17.11.2015 | Customer Journey

Unternehmenswebsite: Kunden wollen umfassende Informationen

Bestimmte Fragen der Kunden muss die Unternehmenswebsite beantworten können.
Bild: Markus Wegner ⁄

Die Customer Journey führt Kunden früher oder später auch auf die Unternehmenswebsite. Ihre Ansprüche an die dort gelieferten Informationen sind hoch. Die Gfk hat im Auftrag von Greven Medien genauer nachgefragt.

Vor einem Kauf informieren sich Kunden auch auf der Unternehmenswebsite – und erwarten, dass ihre drängendsten Fragen beantwortet werden. Mehr als 90 Prozent der Befragten wollen sich demnach über die Öffnungszeiten von Läden informieren können und jeweils 77 Prozent erwarten Angaben zu Kontaktdaten und –adressen.

Knapp 80 Prozent möchten vorab wissen, wie viel die gesuchten Produkte kosten. Besonders ausgeprägt ist die Preissensibilität bei den 14- bis 19-Jährigen (96 Prozent). Interessant: Während Preislisten für Frauen das zweitwichtigste Kriterium sind (83,5 Prozent), stehen sie bei Männern erst an fünfter Stelle (75,1 Prozent). Auch Haushalte mit drei oder mehr Personen achten besonders stark (mehr als 80 Prozent) auf den Preis.

Von der Unternehmenswebsite ins Geschäft

Eine Übersicht über Produkte und Dienstleistungen wollen 76 Prozent auf der Website finden. Ausgestattet mit diesen Informationen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich auf den Weg ins Geschäft machen. Dies gilt vor allem für Großstädter, die sich zudem Produktfotos und -videos (40 Prozent) anschauen möchten.

Knapp ein Drittel (29,7 Prozent) und insbesondere Frauen (36.9 Prozent) treffen schließlich Kaufentscheidungen auf Basis von Bewertungen, die auf der Unternehmenswebsite veröffentlicht werden.

Weiterlesen:

CMOs konzentrieren sich auf die Customer Journey

Auf diese Phasen in der Customer Journey kommt es besonders an

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Kundenbindung, Customer Journey

Aktuell

Meistgelesen