| Unternehmen

Social Media kommen auch intern zum Einsatz

Social Media beeinflussen auch die Kommunikation unter und mit Mitarbeitern.
Bild: Haufe Online Redaktion

In vielen Unternehmen kommen Social Media inzwischen nicht nur bei der Kundenkommunikation zum Einsatz. Rund ein Drittel nutzt entsprechende Werkzeuge auch für die Kommunikation mit Mitarbeitern. So das Ergebnis einer Studie des Bitkom.

Demnach setzen 37 Prozent der Unternehmen entsprechende Dienste und Plattformen ein. Jedes Fünfte (21 Prozent) nutzt soziale Netzwerke wie Facebook oder Xing, 13 Prozent verfügen bereits über eine eigene soziale Plattform im internen Netzwerk, die häufig ähnlich funktioniert wie die Social Media im offenen Web. Blogs kommen in jedem zehnten Unternehmen zu Einsatz. Diese werden von Mitarbeitern befüllt und bearbeitet. Geht es um die Verbreitung von Fotos oder Videos, greifen sieben Prozent auf öffentliche Online-Dienste wie Youtube oder Flickr zurück.

Neben den bekannten sozialen Netzwerken und beruflichen Plattformen setzen einige Firmen auf speziell für ihre Bedürfnisse entwickelte Social-Media-Lösungen wie Yammer oder Jive. Diese bieten nicht-öffentliche Bereiche, in denen sich Mitarbeiter eines Unternehmens informieren, Projekte steuern oder Dateien austauschen können. Bei diesen Tools stehen in der Regel Austausch und Zusammenarbeit im Vordergrund. Die Kommunikation erfolgt deshalb dynamischer und Unternehmen erhoffen sich daraus eine effizientere Kommunikation, weil die zeitaufwändige Bearbeitung von E-Mails deutlich reduziert werden kann.

Der Einsatz von Social-Media-Werkzeugen zur Mitarbeiterkommunikation bedeute häufig einen tiefgreifenden Kulturwandel im Unternehmen, sagt Catharina van Delden vom Bitkom-Präsidium. Der Hightech-Verband Bitkom hatte für die Studie das Meinungsforschungsinstitut Aris beauftragt. Dieses befragte 854 Unternehmen mit mindestens drei Mitarbeitern.

Schlagworte zum Thema:  Vertrieb, Social Media, Marketing

Aktuell

Meistgelesen