0

| Trendmonitor

Unternehmen setzen in Social Media auf Quantität

Masse statt Klasse - nach diesem Motto wird im Social Web agiert.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Qualität der Dialoge in Social Media ist für viele Firmen nur zweitrangig: Laut Trendmonitor von News aktuell und Faktenkontor spielt die Zahl der Fans und Follower die größte Rolle, das Vernetzen mit wichtigen Influencern wird nur von 23 Prozent der Unternehmen als wichtig angesehen.

52 Prozent der Pressesprecher gaben an, dass die Kommunikationsarbeit umso besser wäre, je mehr Fans und Follower das Unternehmen hätte. Ebenfalls wichtig sind den Unternehmen neue Kontakte und Leads (41 Prozent), während nur für ein Drittel der Unternehmen die Intensität der Dialoge eine Rolle spielt. Mit dem wirtschaftlichen Erfolg der Social Media-Investitionen zeigt sich die Mehrheit nicht zufrieden. Nur jeder Zehnte gab bei der Befragung an, dass sich die Ausgaben voll und ganz gelohnt hätten, 30 Prozent denken, dass die Investitionen zumindest teilweise gerechtfertigt waren.

Haufe Online Redaktion

PR, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen