10.12.2012 | Kongress

9. Europäischer Trendtag befasst sich mit Big Data und digitalen Märkten

Ein Blick in die nahe Zukunft. Welche Auswirkungen hat Big Data auf neue Geschäftsmodelle?
Bild: Haufe Online Redaktion

Um „Big Data – Deep Emotions“ geht es beim 9. Europäischen Trendtag. Bei der Veranstaltung am 13. März 2013 in Rüschlikon bei Zürich sind bekannte Namen wie Peter Wippermann vom Trendbüro Hamburg, Suresh Pillai von Ebay Europe sowie Michael Schrage vom Center for Digital Business des MIT in Boston dabei.

Was macht Ebay, Google oder Facebook so erfolgreich? Sie wissen ganz genau, wer ihre Kunden beziehungsweise Nutzer sind und setzen dieses Wissen gezielt ein, um neue Geschäftsmodelle und Angebote zu entwickeln. Beim 9. Europäischen Trendtag (gleichzeitig der 17. Deutsche Trendtag) geht es um die Datenflut, die Unternehmen heute zur Verfügung stehen und wie sie diese Big Data für neue Geschäftsmodelle nutzen können.

Eröffnet wird die Veranstaltung von Karin Vey. Sie arbeitet am Industry Solutions Lab von IBM in der Schweiz und spricht über „Artificial Intelligence“. Dass wahre Innovation heute nicht mehr Produkte, sondern Kunden in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns stellt, ist das Thema des Vortrags von Michael Schrage. Er kommt vom renommierten Massachusetts Institute of Technology in Boston und forscht am Sloan School’s Center for Digital Business. Mit Suresh Pillai schickt Ebay einen Online-Marketing-Spezialisten. In seinem Vortrag „Incrementality and Attribitution“ geht es um die Ansprache der relevanten Zielgruppen im Web. Der deutsche Trendforscher Peter Wippermann vom Trendbüro in Hamburg spricht schließlich über die Zukunft personalisierte Dienste. Weitere Details zum Kongress finden Interessierte hier.

Schlagworte zum Thema:  CRM, Database, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen