04.04.2013 | Touristik

Aida und TUI haben in den Social Media die Nase vorne

Kreuzfahrten sind hip. Das zeigt sich auch an der Anzahl der Facebook-Fans von Aida.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Agentur Sempora hat sich die sieben umsatzstärksten deutschen Reiseveranstalter vorgenommen und deren Social-Media-Engagement untersucht. Ergebnis: Die beiden Marktführer in ihren jeweiligen Segmenten, Aida und TUI, führen auch dieses Ranking an.

Kein anderer Touristik-Konzern hatte im Untersuchungszeitraum (1. Februar bis 1. März 2013) mehr Facebook-Fans als Aida Cruises. Mit 460.000 Likes führt das Kreuzfahrtunternehmen die Rangliste vor dem Pauschalreiseveranstalter TUI mit nur etwas mehr als 88.000 Fans deutlich an. Dahinter folgen Thomas Cook (30.000), ITS (11.000), FTI (7.000) und Schauinsland (3.600). Andere große Anbieter, wie beispielsweise ADAC Reisen oder Alltours, sind im Netzwerk erst gar nicht vertreten. Die stärkste Präsenz auf Twitter kann TUI vorweisen, außerdem wird dort auch gerne über Alltours und Dertour gesprochen.

Auch bei den allgemeinen Nennungen im Internet über die verschiedenen Social-Media-Kanäle hinweg führen TUI und Aida mit jeweils 2.776 beziehungsweise 1.079 Erwähnungen. Auf Platz drei liegt Rewe Touristik mit Marken wie Dertour, ITS und ADAC Reisen mit zusammen 992 Nennungen.

Über das Stimmungsbild sollte sich aktuell lediglich Schauinsland Gedanken machen. Sie haben den höchsten Anteil negativ gefärbter Kommentare, während die Konkurrenz überwiegend neutral bis positiv bewertet wird. Am deutlich besten kommt ADAC Reisen mit 25 Prozent positiver Kommentare weg. Auf den Plätzen folgen ITS mit neun Prozent und Tjaereborg mit sieben Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen