| CP

Telekom sorgt für Paukenschlag in der Corporate-Publishing-Branche

Der erste Kunde der Telekom-Tochter ist Ebay.
Bild: Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom geht am 1. Oktober mit einem Content-Marketing-Dienstleister an den Start. Der neue Anbieter namens "The Digitale", der unter der Führung von T-Online steht, will Unternehmen passgenaue, zielgruppenorientierte Kommunikation auf allen digitalen Kanälen offerieren - also journalistischen Content fürs Web genauso wie für die Social Media. Darüber hinaus will "The Digitale" digitale Auftritte konzeptionieren, gestalten und entwickeln - von der klassischen Website bis hin zur App für mobile Endgeräte.

Das Angebot der neu geschaffenen Unit soll die für ein erfolgreiches Content Marketing notwendigen Leistungen wie Kreation, journalistische Erstellung der Inhalte, Webdesign, Hosting, wirkungsvolles Content-Seeding, SEO-Optimierung und damit Steuerung der digitalen Produkte nach Maßgabe des Kunden beinhalten. Auch eine Vermarktung der digitalen Angebote durch den Vermarkter Interactive-Media soll - auf Wunsch - möglich sein.

Zudem soll eine Effektivitätsmessung der für die Kunden entwickelten digitalen Angebote erfolgen, indem Reichweite und Nutzergruppen verifiziert werden.

Vorsitzender der Geschäftsführung der neuen Gesellschaft wird Peider Bach, der vom Verlag G+J Entertainment Media kommt. Er soll den Auf- und Ausbau der neuen Unit am Standort München vorantreiben. In der bayrischen Landeshauptstadt werden in den kommenden Monaten die Bereiche Content, Konzeption/Produktmanagement, User Experience, Social Media und Account Management aufgebaut. In den ersten neun Monaten ist ein Ausbau des Personals auf bis zu 18 Mitarbeiter geplant. Nach zwei Jahren soll das Team rund 40 feste Mitarbeiter umfassen.

Als ersten Kunden hat der neue Full-Service-Dienstleister Ebay gewonnen. Der Auftrag umfasst die Produktion individueller Einkaufsratgeber in den Kategorien "Haus und Garten" sowie "Computer, Tablets & Netzwerk".

Mit dem neuen Angebot attackiert die Telekom Wettbewerber wie Kircher Burkhardt, die CP-Sparten von Verlagen wie Gruner+Jahr, Burda und Hoffmann & Campe sowie auch europäische CM-Anbieter wie Redwood in London. Branchenexperten rechnen mit einem neuen Preisdruck auf die Anbieter.

Schlagworte zum Thema:  Corporate Publishing, Marketing, Online-Marketing, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen