| Suchmaschine

Bing hebt mobil-optimierte Seiten hervor

Zuerst Google, jetzt Bing. Wann der neue Algorithmus eingeführt wird, ist aber noch offen.
Bild: Microsoft Corporation

Bing zieht nach. Nach Google will nun auch die Microsoft-Suchmaschine mobil-optimierte Seiten hervorheben. Die Testphase sei abgeschlossen, so eine Meldung auf dem Unternehmensblog. Wann der neue Algorithmus eingeführt wird, ist aber noch offen.

Mit dem Label "mobile friendly“ soll es den Nutzern einfacher gemacht werden, mobil-optimierte Webseiten zu erkennen. Dazu passt Bing seinen Algorithmus entsprechend an. Bei der Anzeige der Suchergebnisse soll dennoch die Relevanz des Inhaltes der wichtigste Faktor bleiben.

Webmaster sollen nach Unternehmensangaben bereits in Kürze ein Tool erhalten, mit dem sie den Stand ihrer Webseite in Sachen Mobiloptimierung testen können. Dabei kommt es beispielsweise auf den Bedienkomfort der Navigation, die Scroll-Fähigkeit der Seiten und deren Lesefreundlichkeit an. Erst kürzlich hatte Google die Mobilfähigkeit einer Website zum Rankingfaktor gemacht.


Weiterlesen:

Offiziell: Mobile überholt Desktop

SEO-Website-Check: Diese Fragen müssen beantwortet werden


Schlagworte zum Thema:  SEO, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen