| Studie

Such-Psychologie: Jede vierte Suche ist eine Frage

Wie suchen Suchmaschinennutzer?
Bild: Haufe Online Redaktion

Wie sucht ein Suchmaschinen-Nutzer? Dieser Frage ist nun eine Studie nachgegangen. Untersucht wurde nicht nur die Art der Suche, sondern auch die Länge.

Viel zu selten wird die Psychologie hinter Suchanfragen untersucht. Diese Lücke will nun eine Studie von Blue Nile Research schließen. Suchen werden demnach in 27 Prozent der Fälle im Frage-Format gesendet.

Diese Fragen beinhalten die Suchwörter "Wie", "Was", "Wo", "Warum", "Welche". Die meisten Fragen beginnen mit "Wie" (38 Prozent), gefolgt von "Warum" (24 Prozent) und "Wo" (15 Prozent).

 

Lang oder kurz?

Die Frage, ob Suchanfragen eher lang (4 oder mehr Wörter) oder eher kurz (2 bis 3 Wörter) sind, untersucht die Studie ebenfalls. Die Antwort: Weder noch. Beide Längen kommen auf jeweils 50 Prozent. Allerdings klammert die Untersuchung sehr kurze Suchanfragen mit einem Wort aus, so dass die "unfragmentierten Suchen", wie die Studie sie nennt, insgesamt doch vorne liegen dürften. Unter den langen Suchen liegen ebenfalls die kürzeren Anfragen vorne. Demnach sind Halbsätze mit vier und fünf Wörtern mit jeweils 15 Prozent der Suchanfragen häufiger, als Anfragen mit sechs, sieben oder mehr Wörtern.

 

Zur Studie

 

Weiterlesen

SEO & E-Mail bieten den besten Return on Investment

SEO-Website-Check: Diese Fragen müssen beantwortet werden

Die Meta Description ist ein Rankingfaktor!

 

Schlagworte zum Thema:  Suchmaschinenoptimierung, SEO, Google

Aktuell

Meistgelesen