| Studie

Vertrieb und Marketing brauchen digitale Kompetenz

Es gibt zu wenig digitale Kompetenz in Vertrieb und Marketing.
Bild: bloomua - Fotolia

Marketing und Vertrieb brauchen mehr technische Kompetenz. Sie müssen an allen Entscheidungen für Investitionen in IT, Software und mobile Systeme involviert sein. Denn Marketing und Vertrieb sind schon heute stark technikgetrieben. Das zeigt eine aktuelle Studie.

Der Grund dafür ist schnell benannt: Kunden – egal ob B2C oder B2B – nutzen heute Internet, Smartphones, Tablets, um sich über Märkte, Anbieter und Produkte zu informieren. Und um anschließend mit den Unternehmen in Kontakt zu treten. Marketing und Vertrieb bleibt gar nichts anderes übrig, als ihren Kunden auf den neuen Wegen zu folgen. Und sie müssen sich ziemlich anstrengen, um die Nase wieder vorn zu haben.

Das zeigt eine aktuelle Studie von The Economist Intelligence Unit. Demnach sagen 46 Prozent der Vertriebsleiter, dass ihr Geschäft schon heute sehr stark von IT und Software abhängig ist. Im Marketing sind es 50 Prozent der Verantwortlichen, die ihr Geschäft für besonders IT-abhängig halten.

Besonders stark sind die Veränderungen durch Mobile. 61 Prozent der Vertriebsleiter und ebenso viele Marketingverantwortliche nennen Mobile als wichtigsten Treiber. An zweiter Stelle folgt für den Vertrieb das Digitale Marketing mit 55 Prozent, für das Marketing spielt Social Media die zweitwichtigste Rolle.

Die komplette Studie finden Sie hier zum kostenlosen Download.

Schlagworte zum Thema:  Studie, Vertrieb, Marketing, Digital

Aktuell

Meistgelesen