12.03.2013 | Studie

Tweets liefern Technologie-Unternehmen Traffic

Twitter betreibt weiterhin Marktforschung in eigener Sache.
Bild: Michael Bamberger

Erhalten Twitter-Nutzer Tweets von B2B-Technologie-Unternehmen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Seiten der entsprechenden Marken aufsuchen. Dieses Ergebnis liefert die Studie "Tweets in Action: Mobile/Tech" von Twitter in Zusammenarbeit mit Compete.

Demnach hatten 59 Prozent der Testpersonen, die zuvor einen Tweet einer Technologie-Marke erhalten hatten, anschließend auch deren Webseiten aufgesucht. In der Kontrollgruppe waren es hingegen lediglich 40 Prozent gewesen. Einen positiven Einfluss haben die Kurznachrichten außerdem auf die Markenwahrnehmung. Während nur zwölf Prozent der Personen aus der Kontrollgruppe nach B2B-Tech-Marken suchten, waren es immerhin 30 Prozent der Twitter-Nutzer. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Besucher anschließend auch einen Kauf tätigen, ist doppelt so hoch wie die anderer Internetnutzer. B2B-Kunden, die den Kurznachrichtendienst nutzen, sammeln Informationen, teilen diese anschließend aber auch gerne mit anderen.

Die Studienergebnisse basieren auf einer Untersuchung des Nutzerverhaltens von über 6.000 Onlinern auf mehr als 400 verschiedenen Webseiten von B2B-Tech-Unternehmen.

Schlagworte zum Thema:  Kundenbindung, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen