| Studie

Diese Kanäle bieten den besten Return on Investment

Bild: Adestra

Welche Marketing-Disziplin zahlt sich am meisten aus? Dieser Frage geht eine Studie von Econsultancy in Kooperation mit Adestra nach. Demnach sind SEO und E-Mail-Marketing am profitabelsten. Der ROI von Mobile- und Social-Media-Marketing kann noch nicht mithalten.

Für die Studie wurden 1.000 Marketing-Angestellte aus den USA befragt. Die zentrale Frage: Wie schätzen Sie den ROI  aller Marketing-Channels ein? Die Antwortmöglichkeiten waren exzellent, gut, durchschnittlich und schlecht. Hier ist das Ergebnis.

 

1. SEO-ROI: 27 Prozent exzellent, 46 Prozent gut.

Für SEO schätzen die Befragten den ROI in 73 Prozent der Fälle als gut oder exzellent ein. Dem gegenüber stehen nur vier Prozent, die den ROI von SEO mit schlecht beurteilen. Damit ist SEO der klare Sieger. (Fünf SEO-Basics für Shopbetreiber)

 

2. E-Mail-Marketing-ROI: 22 Prozent exzellent, 44 Prozent gut.

Das E-Mail-Marketing sichert sich den zweiten Platz und zementiert damit seinen Ruf als effektive Marketingmethode. Nur sieben Prozent bescheinigen E-Mail-Marketing einen schlechten ROI.

 

3. Paid-Search-ROI: 18 Prozent exzellent, 45 Prozent gut.

Im Vergleich zur letzten Studie ist die Beliebtheit von Paid Search stark gestiegen. Mit zwölf Prozent Skeptikern hat Paid Search aber auch einige Kritiker.

 

4. Content-Marketing-ROI: 16 Prozent exzellent, 43 Prozent gut.

Content Marketing steht in der Bestenliste gut dar. Fast 60 Prozent können gutes oder sehr gutes bezüglich des Content-Marketing-ROIs berichten. Mit nur elf Prozent ist die Zahl derer, die Content Marketing einen schlechten ROI bescheinigen sogar niedriger als bei Paid Search. (Das sind die wichtigsten Content-Marketing-Statistiken)

 

5. Affiliate-Marketing-ROI: 8 Prozent exzellent, 36 Prozent gut.

Affiliate ist im Vergleich zur letzten vergleichbaren Studie in der Marketing-Gunst gefallen. Dennoch reicht es noch für einen fünften Platz. Immerhin Aber: 23 Prozent sagen, dass Affiliate einen schlechten ROI liefert.

 

6. Social-Media-Marketing-ROI: 7 Prozent exzellent, 28 Prozent gut.

An Social Media scheiden sich die Marketing-Geister. Nirgends ist die Skepsis mit 30 Prozent so hoch wie hier. Dennoch reicht es für einen Platz im Mittelfeld, weil die Befürworter ebenso laut sind. (Twitter Ads: Diese Chancen bieten sie Unternehmen)

 

7. Offline-Direktmarketing-ROI: 6 Prozent exzellent, 33 Prozent gut.

Für Direktmarketing schwindet die positive ROI-Erwartung. Zwar bezeichnen immer noch fast 40 Prozent den erzeugten ROI als gut oder exzellent, jeder Vierte sieht den ROI aber bereits als schwach an.

 

8. Mobile-Marketing-ROI: 4 Prozent exzellent, 31 Prozent gut.

Wie schwer sich Unternehmen im Mobile-Bereich tun, beweist diese Statistik. Ob es an den vielen Investitionen in diesem Bereich liegt oder ob die Kundenansprache noch nicht erfolgreich ist, verrät die Studie leider nicht. Trotzdem ist der vorletzte Platz kein Desaster. Seit der letzten Studie vor sieben Jahren hat sich die ROI-Erwartung der Teilnehmer verdoppelt. (Ausgaben für Mobile Advertising steigen weiter)

 

9. Online-Display-Advertising-ROI: 4 Prozent exzellent, 30 Prozent gut.

Der letzte Platz geht an Online-Display-Werbung. Über die Gründe darf spekuliert werden, aber Fakt ist, dass die Kunden Display-Werbung wenig Vertrauen entgegenbringen. Unter diesem Gesichtspunkt verwundert das Ergebnis nicht.

 

Weiterlesen

Das sind die wichtigsten Content-Marketing-Statistiken

Social Media: 50 Prozent der Unternehmen können Erfolge nicht messen

6 E-Mail-Marketing-Fakten, die Sie wissen sollten

 

Schlagworte zum Thema:  Investment, Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen