Unternehmen werden auch 2018 wieder in Bewegtbild-Werbung investieren. Bild: Haufe Online Redaktion

Unternehmen wollen ihre Werbeausgaben weiter erhöhen. Das hat eine OWM-Umfrage ergeben. Bei den digitalen Kanälen sind steigende Investitionen vor allem bei Online Video und Mobile Video geplant.

Werbetreibende gehen optimistisch ins neue Jahr. Mehr als die Hälfte der befragten OWM-Mitgliedsunternehmen (53 Prozent) rechnet mit einer Erhöhung der Umsätze, 45 Prozent mit gleichbleibenden und nur drei Prozent gehen von sinkenden Umsätzen aus. Etwas anders das Bild bei den Erträgen: Hier rechnet nur knapp ein Drittel mit einem Plus (32 Prozent), die Mehrheit stellt sich auf unveränderte Ergebnisse ein. Sinkende Erträge fürchten nur fünf Prozent.

Für 2017 zeigt sich bei den Werbeausgaben ein gemischtes Bild: jeweils rund ein Drittel haben ihre Budgets gesenkt, erhöht oder bleiben auf gleichem Niveau. Die Prognose für das kommende Jahr fällt optimistischer aus: 46 Prozent stellen sich auf Mehrausgaben ein, 16 Prozent auf sinkende Budgets.

Werbeausgaben: Bei Print wird gespart

Bei den digitalen Kanälen sollen die Ausgaben für Online Video (Steigerung: 68 Prozent) und Mobile Video (38 Prozent) erhöht werden. Auch Mobile Display wächst weiter (38 Prozent), bei Online Display ist hingegen eine Sättigung zu erkennen. Steigerung und Senkung halten sich mit 29 beziehungsweise 32 Prozent die Waage. Deutlich fallen die geplanten Budgeterhöhungen auch bei Search (Steigerung: 53 Prozent), Social (57 Prozent) sowie im Bereich Technologien & Tools (55 Prozent) aus.

Wie Youtube die Mediapläne erobert

Und die klassischen Gattungen im Mediamix? Hier setzt sich der Trend fort: Während Out of Home (Budgetsteigerungen: 20 Prozent) und Radio (Budgetsteigerung: 15 Prozent) stabil bleiben, werden aus Sponsoring (Steigerung: 12 Prozent) und Print (Steigerung 35 Prozent) Budgets abgezogen. TV darf hingegen mit einem Plus rechnen (Steigerung: 35 Prozent).

Mediaplaner sehen Smart TV als Wachstumstreiber

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Marketing, Werbung, Bewegtbild

Aktuell
Meistgelesen