17.11.2015 | Mediennutzung

Die Social Media werden zur ernsthaften Nachrichtenquelle

Per Twitter lässt sich das Nachrichtengeschehen beinahe in Echtzeit verfolgen.
Bild: Michael Bamberger

Gut ein Fünftel der Internetnutzer informiert sich in sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Twitter über aktuelle Nachrichten. In diesem Zusammenhang gewinnen Videos immer mehr an Bedeutung. Das sind die Ergebnisse einer Bitkom-Studie.

In der Verbreitung von Nachrichten haben Social Media einen wichtigen Stellenwert erlangt. Über Hashtags kann das Geschehen beinahe in Echtzeit nachverfolgt werden. Mittlerweile informieren sich deshalb 22 Prozent der Internetnutzer in sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Twitter über aktuelle Nachrichten.

Besonders aktiv sind die Millennials (32 Prozent). In der Generation 65 plus sind es nur zwei Prozent.

Die beliebteste Informationsquelle ist Facebook mit gut 40 Prozent. Ein knappes Drittel nutzt Xing und 30 Prozent suchen auf Twitter. Jeder Fünfte schaut Nachrichten bei Youtube, 18 Prozent nutzen Linkedin und zehn Prozent Google+. Whatsapp und Instragram kommen auf acht Prozent bzw. sieben Prozent.

Nachrichten sollen speziell für Social Media aufbereitet werden

45 Prozent der Online-User, die sich über aktuelle Tagesthemen in den Social Media informieren, lesen die Inhalte in der Community zu Ende. Der Trend geht dahin, Inhalte speziell für die Nutzung in sozialen Netzwerken aufzubereiten. Der steigende Konsum von Nachrichten-Videos fördert diese Entwicklung zusätzlich. 39 Prozent der User schauen die Videos innerhalb der Community. Fast gleich viele (35 Prozent) verlassen das soziale Netzwerk über einen Link zu externen Inhalten. Neben dem Lesen sorgen die User durch das Teilen (17 Prozent) und Kommentieren (14 Prozent) der Inhalte auch für eine Reichweitensteigerung in den sozialen Netzwerken.

Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.042 Internetnutzer in Deutschland ab 14 Jahren befragt.

Weiterlesen:

Die meiste Onlinezeit entfällt auf soziale Medien

Jüngere Zielgruppen nutzen die Social Media intensiver

Schlagworte zum Thema:  Mediennutzung, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen