| Unternehmenskommunikation

Social-Media-Nutzer informieren sich primär in Printmedien

Klassische Medien sind auch bei Social-Media-Nutzern angesagt.
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Wie ticken deutsche Social-Media-Nutzer, wenn es um die Kommunikation mit Unternehmen und Organisationen geht? Laut einer aktuellen Studie offenbar nicht mehr sehr viel anders als der Bevölkerungsdurchschnitt. Auch sie beziehen ihr Wissen in erster Linie aus klassischen Medien.

Für die Studie "Com-X" wollte die Agentur Commendo wissen, wie deutsche Social-Media-Nutzer ihre Kommunikation mit Unternehmen und Organisationen beurteilen. Die Fakten: Mehr als drei Viertel der 1.000 Befragten nutzen demnach das Internet, davon knapp die Hälfte (37 Prozent) täglich. Beinahe jeder Zweite ist im Social Web unterwegs, wobei Facebook mit 39 Prozent die beliebteste Plattform ist.

Am meisten überrascht wohl, dass selbst Social-Media-Nutzer ihre Informationen primär den klassischen Medien entnehmen (67 Prozent). Der Unterschied zu der Gruppe der Nicht-Nutzer ist mit 75 Prozent damit geringer als erwartet. Lediglich 28 Prozent (31 Prozent der Facebook-Nutzer) nutzen das Social Web, um sich zu informieren. Wenige (elf Prozent) können sich überhaupt an einen Kontakt in den letzten drei Monaten erinnern.

Gut informiert fühlen sich nur 30 Prozent der Social-Media-Nutzer, wobei 40 Prozent die Unternehmensauftritte dennoch sympathisch finden. Für glaubwürdig befinden dennoch nur 20 Prozent deren Kommunikation. Ein Drittel (30 Prozent) wünscht sich deshalb, dass ihre Meinung zu relevanten Themen auch gehört wird. In Internet und Social Web seien Glaub- und Vertrauenswürdigkeit maßgeblich von den Bewertungen, Kommentaren und Empfehlungen anderer Nutzer abhängig, sagt Studienleiter Michael Bürker. Twitterern und Bloggern komme deshalb eine aktive Rolle als Influencer zu. Entscheidend sei eine Verknüpfung der drei Kommunikationswelten, klassische Medien, Internet sowie Social Web.

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Kundenbindung, Online-Marketing, Mediennutzung, Medien, PR

Aktuell

Meistgelesen