Alle wichtigen und aktuellen Social-Media-Trends stehen im neuen Leitfaden des BVDW. Bild: Haufe Online Redaktion

Tipps zu Grundlagen, Anbieterauswahl, Trends und vor allem Praxis-Beispiele zum Social-Media-Monitoring liefert ein neuer Leitfaden der Fokusgruppe Social Media im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Er kann kostenlos heruntergeladen werden.

Für wen lohnt sich Social-Media-Monitoring überhaupt? Wie genau funktioniert es? Wie findet man den richtigen Anbieter? Und welche Trends muss ich kennen? Seit 2011 beantwortet der Leitfaden „Social Media Monitoring in der Praxis“ alle wichtigen Fragen rund um das Thema.

Social-Media-Monitoring: Beispiele einzelner Unternehmensbereiche

Die Praxis-Cases zeigen zudem, in welchen Unternehmensbereichen Social-Media-Monitoring eingesetzt werden kann. Einzelne Kapitel widmen sich deshalb Beispielen aus Marketing und Vertrieb, Unternehmenskommunikation und PR, Kundenbetreuung und Produktmanagement, Innovation, Kundenbetreuung sowie Agenturen und Dienstleister.

Unternehmen, die auf der Suche nach einem passenden Anbieter sind, finden neben einer Erklärung verschiedener Anbieterarten und einem Kriterienkatalog auch eine Anbieterübersicht.

Der komplette Leitfaden kann hier heruntergeladen werden.

Lesen Sie dazu auch:

Social-Media-KPIs richtig messen

Von 0 auf 1000: Wie Sie mehr Instagram-Follower bekommen

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media

Aktuell
Meistgelesen