28.09.2015 | Studie

Social Media Marketing ist im Mittelstand angekommen

Der Mittelstand gibt in Sachen Social Media Gas.
Bild: Haufe Online Redaktion

Laut einer Entscheider-Studie von Kontor Digital Media nutzen 67 Prozent der deutschen Mittelständler die Social Media für die Umsetzung ihrer Onlinestrategie. Damit sind die Social Media nach Suchmaschinenmarketing der bedeutendste Online-Marketing-Kanal für den Mittelstand.

Mit einem Vorsprung von 50 Prozentpunkten bestätigt sich die absolute Dominanz von Facebook. 88 Prozent des Mittelstands sind dort vertreten. Dahinter folgen Youtube mit 38 Prozent und Twitter mit 25 Prozent. Instagram bzw. Blogs nennen jeweils noch 17 Prozent.

Acht von zehn Befragten bezeichnen sich als praxiserfahren im Bereich Social Media, obwohl nicht einmal 70 Prozent eine entsprechende Strategie haben. Andere Studien setzen diesen Wert noch tiefer an.

Die Ziele des Mittelstands in den Social Media

Die wichtigsten Ziele für die Mittelständler in den Social Media sind die effiziente Zielgruppenansprache und die Emotionalisierung der Marke (jeweils 96 Prozent). Die Erhöhung der Markenbekanntheit, der Kundenbindung und des Traffics nennen je 92 Prozent. Weitere wichtige Aspekte, die von einem tieferen Verständnis der Materie zeugen: 85 Prozent wollen ihre Kunden besser verstehen und 83 Prozent denken auch an die Auswirkungen ihres Social-Media-Engagements auf die Suchmaschinenoptimierung.

Und wie sieht es mit der Erfolgsmessung aus? Gut 60 Prozent der Befragten aus dem Mittelstand nutzen Social-Media-Monitoring-Tools.

Als To Dos für die Zukunft stehen Bewegtbild und Mobile Media ganz oben auf der Agenda des Mittelstands. Außerdem die Social-Media-Aktivitäten  sowie Content Marketing.

Weiterlesen:

Mittelstand sieht sich bei der Digitalisierung vorne

Kostenloser Leitfaden zu Webanalyse veröffentlicht

B2B-Unternehmen vergrößern Marketingteams

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Mittelstand, Online-Marketing, Kundenbindung, Markenführung

Aktuell

Meistgelesen