| Online-Marketing

Social Media können klassische Kommunikationsmittel (noch) nicht verdrängen

Deutsche Internetnutzer kommunizieren meist noch via Telefon oder E-Mail. Die klassischen Kommunikationsmittel konnten Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter laut einer Studie des BVDW bislang nicht verdrängen.

Über 90 Prozent der mehr als 1.000 Befragten kommunizieren demnach hauptsächlich über Festnetz, Mobiltelefon oder E-Mail. Nur sechs von zehn Deutschen nutzen im Vergleich dazu ebenso oft auch Soziale Netzwerke, um sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen oder Informationen zu sammeln.  Dies gilt erstaunlicherweise auch für die Digital Immigrants, die Altersgruppe der unter 25-Jährigen, von denen mehr als 90 Prozent im Web 2.0 zu Hause sind. Durch die Verbreitung von Smartphones, die klassische Kommunikationsformen mit dem Social Web verbinden, werde die Nutzung von Facebook insbesondere unter den Jüngeren jedoch noch weiter zunehmen, so Holger Geißler, Vorstand des Marktforschers Yougov, der die Studie im Auftrag des BVDW durchgeführt hat. (sas)

Aktuell

Meistgelesen