Persönlich sowie online werden Mitarbeiter EU-weit geschult. Bild: Haufe Online Redaktion

Bis 2020 will Facebook in Europa eine Million Menschen und Unternehmen in Sachen digitale Kompetenz schulen. Das Programm hat COO Sheryl Sandberg in Davos vorgestellt. Profitieren sollen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen.

Ziel des Programms sei es, EU-Unternehmen beim Wachstum zu helfen und die Mitarbeiter mit digitalen Kompetenzen auszustatten, erklärt Sandberg. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird Facebook gemeinsam mit Partnern Trainings für 300.000 Personen in Deutschland, Frankreich, Polen, Italien, Spanien und Großbritannien anbieten. Die Mehrheit wird online geschult werden und je 75.000 Menschen werden persönlich gecoacht.

Facebook mit Programm zur Frauenförderung

Bis 2020 sollen zudem 100.000 Unternehmen ein persönliches Training erhalten, weitere 250.000 werden online geschult. Unternehmen sollen lernen, wie sie sich digital ausrichten und mithilfe der Social Media neue Kunden gewinnen. Einer Studie von Morning Consult zufolge konnte die Hälfte der befragten deutschen Unternehmen ihre Umsätze mithilfe der Plattform bereits steigern.

Besonders fördern will Facebook Frauen. Das Programm #SheMeansBusiness fördert ab sofort Unternehmerinnen in Frankreich durch den Aufbau von Netzwerken, Mentoring- und von Partnern geleitete Trainingsprogramme. In Großbritannien und Italien gibt es das Programm bereits, in weiteren Ländern Europas wird es 2018 eingeführt.

Lesen Sie auch:

6 Social-Media-Trends für 2018

Weltweit nutzen fast 2,5 MIlliarden Menschen die Social Media

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Kundengewinnung, Digitalisierung

Aktuell
Meistgelesen