| Social Media

Facebook geht gegen gefälschte Likes vor

Das Social Network greift durch und bereinigt die Fanzahlen.
Bild: Fotolia LLC.

Facebook geht ab sofort gegen falsche Likes vor. Wie das soziale Netzwerk auf der eigenen Security Page berichtet, habe man technische Änderungen vorgenommen, mit denen all jene Likes, die durch einen Verstoß gegen die Facebook-Richtlinien entstanden sind, erkannt und gelöscht werden.

Das soziale Netzwerk Facebook geht davon aus, dass dies im Durchschnitt etwa ein Prozent aller Likes betrifft. Schlechte Karten haben allerdings Unternehmen, die ihre Fanzahlen durch Malware, kompromittierte Konten, getäuschte Nutzer und Zukäufe künstlich in die Höhe getrieben haben. Sie dürften sich von weitaus mehr Likes verabschieden müssen. Facebook bemerkt dazu, dass falsche Likes zu keiner Zeit erlaubt gewesen seien und auch in der Vergangenheit - so weit möglich - dagegen vorgegangen worden sei. Schutzvorkehrungen habe es immer gegeben, die Systeme seien nun jedoch verbessert worden. Hintergrund dürfte die anhaltende Kritik der Werbekunden sein, dass eine Vielzahl der Nutzerkonten sowie Klicks auf den „Gefällt mir“-Button gefälscht sein könnten.

Schlagworte zum Thema:  Facebook, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen