| Paid Social

Social-Media-Werbung: Mobile und Dynamic Product Ads befeuern Ausgaben

Werbung in den Social Media ist spezialisierter geworden, deshalb für Werbetreibende attraktiv.
Bild: Haufe Online Redaktion

Werbung in den Social Media wird für Werbetreibende zunehmend attraktiver. Laut einer Analyse von Kenshoo sind die Ausgaben im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47 Prozent gestiegen. Der Cost-per-Click (CPC) erhöhte sich um 21 Prozent.

Der Grund: Werbung in sozialen Medien ist spezialisierter geworden, für Werbetreibende deswegen immer attraktiver. Der stärkste Treiber bleibt mit 64 Prozent aller Werbeausgaben der Bereich Mobile. Aber auch neue Formate wie die Dynamic Product Ads auf Facebook und Instagram sowie Video spielen inzwischen eine wichtige Rolle in Paid Social.

Die Budgets für Suchmaschinenwerbung wandern zunehmend in Mobile (+63 Prozent) und Product Listing Ads (+71 Prozent) und lassen die Gesamtausgaben für Search im Jahresvergleich um zehn Prozent steigen. Diese Ergebnisse zeigen, wie sich Suchmaschinenwerbung inzwischen über traditionelle Keyword-basierte Desktop-Anzeigen hinaus entwickelt. 62 Prozent der Klicks aus Suchanzeigen und 60 Prozent der Impressions kommen heute von mobilen Endgeräten, über PLAs oder Apps. Die Anzahl der Klicks auf PLAs hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

Social-Media-Anzeigen werden häufiger angeklickt

Die Auswertung zeigt zudem, dass Verbraucher häufiger auf Social-Media-Anzeigen klicken (CTR +17 Prozent). Und auch die Gesamtzahl an Klicks auf Werbung in sozialen Medien kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent. Und wieder gehört Mobile zum Klicktreiber: 77 Prozent der Klicks und 49 Prozent aller Impressions für Social-Media-Werbung kommt derzeit von einem Smartphone oder Tablet.

Auf die im vergangenen Jahr gelaunchten neuen Produktanzeigen wie Dynamic Ads für Facebook und Instagram entfallen bereits 19 Prozent der Social-Media-Werbeausgaben und Impressions von E-Commerce- und Webshopbetreibern. Besonders interessant für Werbende: Die Option, Videos in die Anzeigen einzubinden.

Mobile kurbelt auch die Suchmaschinenwerbung an: 41 Prozent der Klicks kamen im zweiten Quartal dieses Jahres von Smartphones, 30 Prozent der Ausgaben entfielen auf Smartphones (Vorjahresvergleich: 26 Prozent der Klicks und 21 Prozent der Werbeausgaben).

Die Studienergebnisse beziehen sich auf Daten, die über fünf Quartale hinweg gesammelt wurden. Dazu wurden über 3.000 Kenshoo-Kunden-Accounts aus 20 verschiedenen Branchen in über 60 Ländern ausgewertet. 


Weiterlesen:

Mobile ist Alltag: 9 Learnings über Social Media

Google Adwords (Suchmaschinenwerbung) schnell erklärt (Video)


Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Marketing, Social Media, Werbung

Aktuell

Meistgelesen