11.01.2013 | Bitkom

13 Millionen outen sich als Markenfans

Auf Coca-Cola fahren derzeit 57 Millionen Fans ab.
Bild: Coca-Cola Deutschland

Beinahe ein Viertel aller Internetnutzer outet sich inzwischen in Sozialen Netzwerken als Fan einer Marke. In Zahlen entspricht dies rund 13 Millionen Menschen. Vor allem Jüngere bekennen sich gerne zu Unternehmen und Produkten. Dies hat eine Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom ergeben.  

Unter den 14- bis 29-jährigen Onlinern bekennt sich mit 48 Prozent sogar beinahe die Hälfte zu Marken, Produkten oder bestimmten Dienstleistungen. Unter den 30- bis 49-Jährigen sind es noch 20, in der Altersgruppe ab 50 nur noch elf Prozent. Unterschiede nach Geschlecht oder dem Bildungsgrad gibt es hingegen keine. Die Rolle sozialer Netzwerke bei Kaufentscheidungen würde zunehmend größer, weiß Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Gerade jüngere Menschen würden inzwischen stark durch Markenwelten geprägt, die Unternehmen in Social Media aufbauen.

Zu den Unternehmen mit den meisten Facebook-Fans gehören Coca-Cola (57 Millionen), die Modekette H&M (13 Millionen) und der Autohersteller BMW (zwölf Millionen). Mit einer Milliarde Nutzern ist Facebook auch das größte soziale Netzwerk. Hinzu kommen noch Follower anderer Portale wie Google+, Twitter oder Pinterest. Neben der Präsentation der Produkte gehe es laut Rohleder zunehmend auch um den Dialog mit den Kunden. Viele Unternehmen würden die Verbraucher bereits in die Produktentwicklung mit einbeziehen. Dies gelinge jedoch nur dann, wenn interne Prozesse in der Organisation angepasst und beispielsweise der Kundenservice in soziale Medien mit eingebunden würden.

Schlagworte zum Thema:  Kundenservice, Markenführung, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen