| Studie

So nutzen die Geschlechter die Social Media

Unterschiede zwischen den Geschlechtern bleiben auch in den Social Media bestehen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Lange waren Frauen die aktiveren Social-Media-Nutzer. Inzwischen haben die Männer aufgeholt. Unterschiede bleiben aber dennoch bestehen. So das Ergebnis einer Studie des US-amerikanischen Pew Research Centers.

Männer und Frauen nutzen die Social Media ganz unterschiedlich. Zwar hat sich das Geschlechtergefälle (Frauen waren zunächst deutlich aktiver als Männer) angeglichen, schaut man sich die einzelnen Plattformen an, sind Unterschiede jedoch weiterhin erkennbar.

Während Pinterest beispielsweise drei Mal so viele Nutzerinnen wie Nutzer hat, steuern deutlich mehr Männer als Frauen die Diskussionsforen Reddit und Slashdot an. Auch Facebook ist nach wie vor eine Frauendomäne: 77 Prozent der weiblichen Onliner sind hier unterwegs, aber nur zwei Drittel der Männer. Gleiches gilt für Instagram, wo fast jede dritte Frau, jedoch nur knapp ein Viertel der Männer aktiv ist.

Andere Netzwerke sind bei beiden Geschlechtern gleichermaßen beliebt. So ist das Verhältnis bei Linkedin, Tumblr und Twitter relativ ausgeglichen und für Werbende statistisch irrelevant.

Weiterlesen:

Social Media als Servicekanal: Worauf sich Unternehmen einstellen müssen

Social Media Content: So werden Sie vom Sender zum Kurator

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Mediennutzung

Aktuell

Meistgelesen