| Mobile

So nutzen die Deutschen ihr Smartphone wirklich

Smartphones: Welche Funktionen tatsächlich verwendet werden.
Bild: Haufe Online Redaktion

44 Millionen Deutsche besitzen ein Smartphone. Fast zwei Drittel der Bevölkerung ab 14 Jahren ist also im mobilen Zeitalter angekommen. Aber wie nutzten sie das Smartphone? Eine neue Bitkom-Studie zeigt, welche Funktionen wirklich verwendet werden.

Die gute Nachricht: Auch im Smartphone-Zeitalter wird telefoniert. 100 Prozent der Smartphone-Nutzer verwenden diese Funktion. Dass das bei weitem nicht alles ist, zeigt die Bitkom Studie.

So nutzen 98 Prozent die Foto- oder Video-Funktion ihres Smartphones. Immerhin 93 Prozent surfen gelegentlich im Web, ein weiterer Baustein beim Siegeszug des Mobile Marketings. Auch als Terminkalender fungiert das Smartphone in 83 Prozent der Fälle. SMS und andere Kurznachrichtendienste verwenden noch 71 Prozent, fast genauso viele nutzen ihr Smartphone, um sich in sozialen Netzwerken zu tummeln. Für Nachrichten lesen, Musik hören und Spielen nutzen in etwa Zwei von Drei Smartphone-Besitzer ihr Device. Etwa 55 Prozent lesen und schreiben E-Mails. 

Silver Surfer holen auf

Immer größere werdende Displays sorgen dafür, dass auch die Generation 65+ immer mehr auf Smartphones zurückgreift. Mit dem Smartphone im Internet surfen hier immerhin 57 Prozent, den Terminplaner nutzt knapp die Hälfte der Befragten. Fotos sind besonders beliebt unter den Senioren. Jeder Dritte ist außerdem regelmäßig Gast in App-Stores und lädt sich zusätzliche Apps herunter. Zwar ziehen die "Silver Surfer" die Statistik nach unten, im Vergleich zu den Vorjahren haben sie aber mächtig aufgeholt.

 

Weiterlesen

Die 10 häufigsten Gründe, warum Besucher eine Seite verlassen

Sechs Tipps: Was eine mobile App heute können muss

So geht Usability auf mobilen Endgeräten

 

Schlagworte zum Thema:  Mobiles Internet, Mobile Marketing, Smartphone

Aktuell

Meistgelesen