07.04.2015 | Social Media

So erstellen Sie den optimalen Tweet

Bild: Haufe Online Redaktion ⁄

Über 500 Millionen Tweets pro Tag und immer dieselbe Frage: Wie erstelle ich die Kurznachricht so, dass sie möglichst gut ankommt? Zum Glück gibt es darauf dank immer besserer Studien immer bessere Antworten. So können wir heute sagen, wie der optimale Tweet im Durchschnitt aussieht. Die Erkenntnisse haben wir in diesem Artikel und in einer Infografik zusammengefasst.

Gewisse Charakteristika machen erfolgreiche Tweets aus. Die messbaren Bestandteile wie Länge oder Hashtag-Verwendung sind relativ einfach zu ermitteln. Allein IBM wertet pro Tag hunderte Millionen Tweets aus und hat eine relativ genaue Vorstellung davon, wie das Twitter-Universum aussieht. Aber der entscheidendste – nicht so einfach zu messende – Bestandteil, ist die inhaltliche Qualität. Nun kann Qualität bezogen auf einen Tweet viele verschiedene Dinge bedeuten. Das kann Emotionalisierung, Unterhaltung, Wissensvermittlung und noch viel mehr sein. (Die 3 essenziellen Zutaten für erfolgreichen Content)

Qualität kann alle anderen Faktoren ausstechen. Und doch ist es wichtig zu wissen, wie erfolgreiche Tweets normalerweise aussehen. So kann das richtige Hahtag darüber entscheiden, wie viele Menschen die Nachricht sehen und damit auch, wie viele davon sie weiterempfehlen. Gleiches gilt für die Tweetzeit oder das Miteinbeziehen von Influencern. Jeder Tweet kann optimiert werden und im Zweifelsfall kann die Optimierung aus einem erfolgreichen Tweet einen sehr erfolgreichen Tweet machen.

 

Der optimale Tweet

 

Hashtags

Ein, maximal zwei Hashtags, mehr sollten Sie pro Tweet nicht verwenden. Wollen Sie doch mehr verwenden, kann das nach hinten losgehen. Zu viele Hashtags werden schnell als Spam interpretiert. Außerdem ist es wichtig, auf die richtigen Hashtags zu setzen. Verwenden Sie Tools wie ritetag, um lukrative Hashtags auszumachen.

 

Tweetzeit

Studien haben gezeigt, dass für B2C die optimale Tweetzeit mittwochs und an Wochenende um 12 bzw. 18 Uhr ist. Nur weil das im Schnitt die beste Zeit ist, um zu twittern, heißt das aber nicht, dass Sie die restliche Zeit still sein sollten. Messen Sie selbst die ideale Tweetzeit mit dem passenden Social-Media-Tool.

-> Mehr zu den besten Share-Zeiten in allen Netzwerken

 

Kurze Links

Zwar kürzt Twitter mittlerweile selbst automatisch Links, dennoch ist es ratsam, einen Link Shortener wie Bit.ly zu verwenden. Außerdem können Sie so besser analysieren, wer tatsächlich auf Ihren Link geklickt hat.

 

Personalpronomen verwenden

Je persönlicher die Nachricht, desto mehr Engagement ruft sie hervor. Deswegen sollten Sie bei Tweets wenn möglich mindestens ein Personalpronomen einflechten. So fühlt sich der Leser eher angesprochen und kann sich mit Ihrem Tweet besser identifizieren.

 

Fotos und Videos

Tweets, die ein Foto oder ein Video beinhalten, erreichen durchschnittlich höhere Interaktionsraten. Trotzdem müssen Sie nicht auf Teufel komm raus ein Bild oder Video integrieren. Denn lässt man die Favorisierung weg, kommen Tweets ohne Multimedia-Anhang fast genauso gut weg. Auch hier gilt: Qualität ist entscheidend!

 

Call-to-Action

Call-to-Actions funktionieren auch auf Twitter – allerdings sollten Sie nur mit Bedacht eingesetzt werden. Trotzdem kann eine gute Call-to-Action über Erfolg und Misserfolg eines Tweets entscheiden.

 

Influencer

Adressiert Ihr Tweet einen Influencer der Branche, besteht die Chance, dass der Tweet durch den Multiplikatoren eine viel höhere Aufmerksamkeit erreicht. Aber auch dieses Mittel muss Vorsichtig verwendet werden. Verweisen Sie beispielsweise in einem Link auf einen Betrag des Angesprochenen, rechtfertigt das den Kontakt. Kommt er dagegen aus heiterem Himmel, kann Ihre Nachricht auch als Spam interpretiert werden. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt!

 

Tweet-Länge

Hier gibt es unterschiedliche Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen. Frühere Studien gaben die ideale Länge eines Tweets mit 71 bis 100 Zeichen an. Neuere Studien verweisen aber darauf, dass Tweets, die mindestens 120 Zeichen lang sind, die höchsten Engagement-Raten aufweisen. Ein wenig Platz am Ende Ihres Tweets, der es Retweetern erlaubt etwas anzuhängen, ist aber auch nicht verkehrt.

 

Weiterlesen

Social Search & Social Analytics Programme in der Übersicht

Twitter Ads: Diese Chancen bieten sie Unternehmen

Die Social-Media-Geschichte im Überblick [Mit Infografik]

 

Hier geht's zur Bilderserie "Der optimale Tweet"

Schlagworte zum Thema:  Twitter, Social Media Marketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen