16.04.2012 | Online-Marketing

Sieben Prozent Plus: Weltweite Werbeausgaben angestiegen

Im Jahr 2011 wuchs das weltweite Werbevolumen im Vergleich zum Vorjahr um 7,3 Prozent. In Europa sanken die Werbeausgaben jedoch leicht.

Insgesamt wurden, laut Global Adview Pulse von Nielsen, im vergangenen Jahr 498 Milliarden USD (basierend in erster Linie auf den veröffentlichten Mediadaten und den vier wichtigsten Mediengruppen) ausgegeben. Dabei zeigten alle betrachten Mediengruppen eine positive Entwicklung.

TV und Radio verzeichneten Zuwachsraten von 10,1 Prozent bzw. 9,7 Prozent. Auch die Werbeausgaben im Internet, die Außenwerbung und die Kinowerbung legten 2011 im Vergleich zu 2010 zu, wobei vor allem die Internetwerbung 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 24 Prozent anstieg und dabei in fast allen analysierten Märkten Wachstum verzeichnete.

Nach Branchen aufgeschlüsselt verzeichneten die Branchen Kleidung & Accessoires sowie Gesundheit mit 17,5 Prozent und 11,2 Prozent die höchsten Zuwachsraten gegenüber 2010.

In den USA sanken zwar die Werbeausgaben im 4. Quartal gegenüber demselben Vorjahreszeitraum, insgesamt aber stiegen die Ausgaben 2011 gegenüber 2010 um 1,8 Prozent an. Auf dem europäischen Werbemarkt schrumpften die Ausgaben 2011 gegenüber 2010 leicht um 0,4 Prozent, wobei viele nordeuropäischen Märkte lediglich marginale Kürzungen sahen, während in Südeuropa die Rückgänge recht drastisch ausfielen, v.a. in Griechenland und Spanien. (ms)

Aktuell

Meistgelesen