18.03.2015 | SEO

Sistrix führt Smartphone-Sichtbarkeitsindex ein

Neuer Smartphone-Sichtbarkeitsindex gestartet.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Sichtbarkeitsindizes gehören seit geraumer Zeit zur Arbeit von SEOs. Nun hat der SEO Toolanbieter Sistrix den Entwicklungen der Branche Folge geleistet und einen Mobilen Sichtbarkeitsindex für Smartphones eingeführt

 

Genau zur rechten Zeit. So könnte man die Entscheidung von Sistrix werten, einen Sichtbarkeitsindex speziell für Smartphones anzubieten. Denn: Ab dem 21. April will Google die mobile Nutzerfreundlichkeit einer Webseite als offiziellen Rankingfaktor miteinbeziehen. Bereits seit einiger Zeit hat Google damit begonnen, mobilfreundliche Seiten im Index für Mobilgeräte anzuzeigen. Die Bedeutung des Themas für SEO ist immens. (Google kennzeichnet Mobil optimierte Webseiten)

Sistrix will mit dem neuen Sichtbarkeitsindex eine Vergleichbarkeit der Desktop-Performance und der Smartphone-Performance in Suchmaschinen ermöglichen. Aus diesem Grund kommen für den mobilen Sichtbarkeitsindex  nur das gleiche Keyword-Set, die gleiche Abfragetiefe und die gleiche Gewichtung von Suchvolumen und Rankingpositionen infrage.

 

Warum nur Smartphones?

 

Google selbst denkt nicht in den festen Kategorien Mobile und Desktop. Google betrachtet alle Geräteklassen individuell. Smartphones, Tablets, Feature-Phones und Multimedia-Telefone bilden deswegen jeweils eine eigene Klasse. Sistrix hat sich deswegen für einen Smartphone-Index entschieden und nicht für einen globalen mobilen Index.

Ob Tablets in Zukunft gar nicht gesondert betrachtet werden können oder ein Tablet Sichtbarkeitsindex folgt, darüber machte das Unternehmen keine Angaben.

 

Weitere interessante Artikel

Neun SEO-Trends für 2015

Mobile Suche: Kurz, schnell, gut – So muss Mobile Content

sein

Mobiler Suchtraffic konvertiert am besten

 

Schlagworte zum Thema:  Suchmaschinenoptimierung, Google, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen