| SEO

Offiziell: Mobile überholt Desktop

Google wird nun hauptsächlich von Mobilgeräten verwendet.
Bild: Google

Was bereits lange angekündigt war, ist nun endlich geschehen. Google gibt bekannt, dass es mehr mobile Suchanfragen gibt als von stationären Geräten. Obwohl lange erwartet, ist dieser Vorzeichenwechsel in seinen Auswirkungen nicht zu unterschätzen.

Es ist nicht wirklich eine Überraschung, denn für viele war das Überholmanöver von Mobile nur eine Frage der Zeit. Auch Google hatte bereits letztes Jahr angekündigt, dass es bald zu diesem Moment kommen würde. Nun ist er da.

 

Mobile auf dem Thron

In einem Blogpost bestätigt der Suchmaschinengigant, dass die mobilen Suchanfragen in zehn wichtigen Ländern, darunter unter anderem in den USA und Japan, die stationären überflügelt hätten. Diese Daten gehen jedoch nicht einher mit einer offiziellen Studie. Lediglich von Google internen Daten ist die Rede.

 

Google hat in den letzten zwölf Monate viele Schritte unternommen, auf diesen Machtwechsel hinzuarbeiten. Die Anzeige eines "Für Mobilgeräte geeignet"-Labels und die Einbeziehung der Mobilfähigkeit einer Webseite als Rankingfaktor sind nur die Spitzen des Eisberges. In den letzten Monaten haben deswegen viele Websites auf Mobile umgerüstet.

 

Weiterlesen

Googles Mobile-Update: Die ersten Gewinner und Verlierer

Quartalszahlen von Google, Microsoft und Amazon

SEO-Website-Check: Diese Fragen müssen beantwortet werden

 

 

Schlagworte zum Thema:  Suchmaschinenoptimierung, Mobile Marketing, Smartphone

Aktuell

Meistgelesen