25.09.2014 | Advertising

Werbende kritisieren fehlende Transparenz beim Retargeting

Treffer oder nicht? Werbern fällt es schwer, den Erfolg von Retargeting zu messen.
Bild: Stockbyte

Eine Umfrage von Marin Software offenbart die Skepsis Werbender gegenüber Retargeting-Maßnahmen. Sie sind unsicher, ob die Werbung überhaupt wahrgenommen wird und befürchten Klickbetrug. Dennoch arbeitet die Mehrheit mit solchen Retargeting-Anzeigen.

Der "Retargeting Guide" des Dienstleister für Crosschannel-Marketing belegt die Unzufriedenheit Werbender mit Retargeting-Maßnahmen. Jeder vierte Befragte äußert Bedenken wegen mangelnder Transparenz und auch die Erfolgskontrolle sehen sie als eine Herausforderung.

Von den 233 Befragten ist mehr als ein Drittel (38 Prozent) unsicher, ob die Anzeigen überhaupt wahrgenommen werden. Fast ebenso viele (37 Prozent) befürchten Klickbetrug und 34 Prozent sogenannte Black-Box-Methoden zur Kampagnenoptimierung.

Trotz der Bedenken arbeitet aber die Mehrheit der Werber (88 Prozent) mit Retargeting. Als Channels werden meist Display (81 Prozent), Search (77 Prozent) und Social (48 Prozent) genutzt. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) investiert weniger als zehn Prozent des monatlichen Marketingbudgets in Retargeting. Ebenfalls mehr als die Hälfte will im kommenden Jahr die Budgets für die drei relevantesten Kanäle aufstocken, es sei denn, die Möglichkeiten zur Erfolgskontrolle bleiben weiterhin unbefriedigend.

Der meistgenutzte Retargeting-Channel ist Google: 89 Prozent der Befragten nutzen entweder Google Display Network (GDN), Google Remarketing Listen für Suchanzeigen (RLSA) oder eine Kombination aus beiden. Die Klickrate bei RLSAs lag im zweiten Quartal 2014 um 234 Prozent höher als bei Nicht-RLSAs; dabei fielen die Kosten pro Klick bei RLSAs um 24 Prozent niedriger aus. Die Studienautoren führen die hohe Klickrate von RLSAs auf eine höhere Anzeigenrelevanz zurück, die niedrigeren Kosten auf gezieltere Anzeigen.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Handel, E-Commerce, Versandhandel, Werbung

Aktuell

Meistgelesen