29.08.2016 | Ranking

Apple, Alphabet und Samsung haben die wertvollsten Markenportfolios

Das "Brand Finance Portfolio 100" hat insgesamt einen Wert von 3,2 Billionen US-Dollar.
Bild: Haufe Online Redaktion

Apple behauptet mit seiner Marke Platz 1 im Ranking der wertvollsten Markenportfolios der Welt. Auf den Plätzen 2 und 3 rangieren laut Brand Finance Alphabet und Samsung. Auch sechs deutsche Unternehmen schafften es mit ihren Marken unter die Top 100.

Das "Brand Finance Portfolio 100" hat insgesamt einen Wert von 3,2 Billionen US-Dollar. Rund die Hälfte davon wird von 44 US-Unternehmen gehalten, allen voran Apple (knapp 146 Milliarden US-Dollar) und Alphabet (99 Milliarden US-Dollar). Samsung auf Platz 3 des Rankings kommt auf 83 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus sind in den Top 10: Walmart, Microsoft, Amazon, Nestlé, Verizon, AT&T und Toyota.

Daimler besitzt wertvollstes deutsches Markenportfolio

Das wertvollste von sechs deutschen Markenportfolios im Top-100-Ranking ist das von Daimler mit knapp 49 Milliarden US-Dollar (Platz 21). Es folgen Volkswagen und BMW auf den Plätzen 23 und 24, wobei der Wert des Wolfsburger Markenportfolios um 36 Prozent gefallen ist. VW ist damit der große Verlierer in dieser Auswertung. Die Deutsche Telekom erreicht den 31. Platz, die Allianz den 64. Rang. Auf Platz 69 schließlich rangiert Siemens.

Während bei Apple nur die Hauptmarke in die Bewertung mit einbezogen werden konnte, sind es bei Firmen wie Nestlé hunderte von Marken.

Die zweitmeisten Markenportfolios im Ranking kommen aus China (14).

Weiterlesen:

Brand Finance: Das sind die stärksten und wertvollsten Marken der Welt

Fußball: Manchester United und Real Madrid sind die wertvollsten Marken

Schlagworte zum Thema:  Marketing, Markenführung, Marke

Aktuell

Meistgelesen