24.04.2015 | Umsatz & Gewinn

Quartalszahlen von Google, Microsoft, Amazon und Facebook

Die Quartalszahlen der großen Internetunternehmen.
Bild: iStockphoto

Google, Microsoft, Facebook und Amazon haben ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal 2015 vorgelegt. Demnach konnte Google den Gewinn weiter steigern, Microsoft hat mit einem Gewinnrückgang zu kämpfen und Amazon sogar mit Verlust.

 

Starke Zahlen von Google - Schwacher Dollar trübt Stimmung

Der Reingewinn von Google stieg im ersten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 3,59 Milliarden Dollar. Der Umsatz stieg gar um zwölf Prozent auf 17,3 Milliarden Dollar an. Allerdings trübt der schwache Dollar die euphorische Stimmung. So hätte, wenn der Dollar auf Vorjahresniveau geblieben wäre, der Umsatz um 17 Prozent zugelegt. Das zentrale Standbein von Google ist immer noch Online-Werbung. Googles Zahlen wurden vorsichtig positiv aufgenommen. Der Börsenkurs der Google-Aktie stieg um circa zwei Prozent.

 

Microsoft mit Hoffnung und Problemen

Für Microsoft ist das erste Quartal nur mit gemischten Gefühlen zu betrachten. Im ersten Quartal sank der Gewinn um zwölf Prozent auf 4,98 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um sechs Prozent auf 21,7 Milliarden Dollar. Im Kerngeschäft - Betriebssysteme - ging der Umsatz weiter zurück. Allerdings verweist Microsoft auf eine 106 Prozent Steigerung im Cloud-Bereich bei den Einnahmen.

 

Amazon enttäuscht - Aktionären ist es egal

Im Gegensatz zu Google und Microsoft kann Amazon keine Milliardengewinne vermelden. Unter dem Strich stehen sogar rote Zahlen. Es gab ein Minus von 57 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 108 Millionen Dollar vor einem Jahr. Dass die Amazon-Aktie nachbörslich dennoch zulegte, lag an den starken Zahlen im Cloud-Bereich. Hier konnte Amazon einen Umsatz von 1,57 Milliarden Dollar erzielen, unter dem Strich blieb hier ein Gewinn von 265 Millionen Dollar.

 

Facebook - Investitionen fressen Gewinn auf

Eigentlich läuft bei Facebook alles rund. Die Nutzerzahlen steigen weiter, der Umsatz ebenfalls - aber der Gewinn geht zurück. Konkret steig der Umsatz um 42 Prozent auf 3,54 Milliarden Dollar an. Allerdings fressen hohe Ausgaben für Rechenzentren und Apps den Gewinn auf. Mit 512 Millionen Dollar verdiente Facebook ein Fünftel weniger als vor einem Jahr. Der Aktienkurs blieb weitestgehend unverändert.

 

Apple stelle seine Geschäftszahlen am 27. April vor.

 

Weiterlesen

SEO-Website-Check: Diese Fragen müssen beantwortet werden

Mobiles Desaster vermeiden und Conversions auf Kurs halten

Das sind die 5 größten Wearable-Trends im Marketing

 

Schlagworte zum Thema:  Google, Amazon

Aktuell

Meistgelesen