20.09.2013 | Payment

Die Rechnung bleibt die beliebteste Zahlungsart im E-Commerce

Wird die bevorzugte Bezahlmethode nicht angeboten, bricht so manch ein Kunde den Kauf ab.
Bild: Michael Bamberger

Beim Bezahlen im Webshop zeigen die Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz eindeutige Präferenzen: Sie bestellen weiterhin am liebsten auf Rechnung. So das Ergebnis einer Payment-Studie des ECC Köln und der Hochschule Aschaffenburg.

Wird diese Zahlungsart nicht angeboten, kann dies für Online-Händler schwerwiegende Folgen haben. So belegt die Studie „Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Verbraucher in D-A-CH – IZV 11“, dass in diesem Fall durchschnittlich 30 Prozent aller Käufe abgebrochen werden. Wird auch keine andere der bevorzugten Bezahlmethoden angeboten, liegt die Abbruchquote mit knapp 24 Prozent noch immer auf einem für Händler zu hohen Niveau. Denn ebenfalls gute Bewertungen erhält Paypal. Vor allem deutsche Verbraucher vertrauen dem Bezahlsystem. Unter den österreichischen und Schweizer Online-Shoppern ist neben der Rechnung auch die Kreditkarte beliebt. Eine Zahlungsart kommt erwartungsgemäß überall schlecht weg: die Vorkasse. Die Rechnung gilt aus Verbrauchersicht besonders sicher und seriös, sie punktet außerdem beim Thema Kosten, Bedienung und nicht zuletzt Rückerstattung. Paypal landet in allen Aspekten nur knapp dahinter.

Die Studie zeigt auch, dass sich viele Konsumenten beim Bezahlen als recht unflexibel erweisen: Lediglich 27 Prozent der Befragten weichen problemlos auf eine alternative Zahlungsmöglichkeit aus, 22 Prozent tun dies nur ungern, 27 Prozent schauen sich ihre Optionen an und überlegen dann, ob sie den Kauf überhaupt fortsetzen. Die verheerendsten Auswirkungen auf einen Kaufabschluss hat der Zwang zur Zahlung per Vorkasse. Wird keine weitere Option angeboten, brechen zwei Drittel der Konsumenten den Kaufvorgang umgehend ab.

Für die repräsentative Studie waren mehr als 1.900 Internetnutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt worden.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Payment, Versandhandel, Kundenbindung, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen