03.04.2014 | Top-Thema Page Speed richtig optimieren

HTTP Caching Optimierung

Kapitel
Mit HTTP Caching den Page Speed verbessern.
Bild: Getty Images, Inc.

Das HTTP Caching ist eine Technik im Hypertext Transfer Protocol (HTTP). Sie speichert Ressourcen (JavaSkript, Bilder, CSS usw.) in einem Cache zwischen.

So werden unnötige Serveranfragen, die daraus resultierenden Datenübertragungen und Zugriffszeiten vermieden oder verringert. Damit gleichzeitig die Inhalte auf dem Browser des Users nicht veralten, muss der Zwischenspeicher automatisch für die jeweiligen Internetseiten gesteuert werden. Im HTTP-Standard sind dafür Tags definiert, die das Caching auf Proxy- und Clientebene (Browser-Cache) unterstützen.

Nun kennen wir einige Hintergründe und können mit der Optimierung anfangen. Was wir hauptsächlich verwenden ist:

Expires-Header

Um dieses Modul zu verwenden, muss folgender Eintrag in eurer .htaccess eingefügt werden.

 

<IfModule mod_expires.c>                            # prüft ob das Apache-Modul mod_expires.c verfügbar ist

ExpiresActive On                                           # falls ja, wird es aktiviert

ExpiresByType text/css "access plus 1 week"            # und der Zeitraum für die einzelnen Dateitypen wird eingestellt. text/css “access plus 1 week”‘ bedeutet z. B., dass nachdem der Browser des Users auf eine css-Datei zugegriffen hat, er eine Woche lang diese Datei aus dem Browsercache holt und sie erst nach Ablauf dieser Frist erneut einliest.

ExpiresByType text/javascript "access plus 1 month"

ExpiresByType text/html "access plus 1 month"

ExpiresByType application/javascript "access plus 1 month"
ExpiresByType application/x-javascript "access plus 1 month"
ExpiresByType image/gif "access plus 1 month"
ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 month"
ExpiresByType image/png "access plus 1 month"
ExpiresByType image/x-icon "access plus 1 year"
</IfModule>                                                   #schließt die Modulabfrage

 

Mit Wordpress kann man Expires-Header auch nutzen, allerdings sollte man die .htaccess nur ins Hauptverzeichnis bzw. in die Verzeichnisse wp-admin und wp-includes einbauen und nicht in das Verzeichnis wp-content.

Schlagworte zum Thema:  SEO, Suchmaschinenoptimierung, Website-Optimierung, Optimierung, Homepage, Web

Aktuell

Meistgelesen