| OVK

Online behält Wachstumstempo bei

Mobile Display wächst stark.
Bild: Bundesverband Digitale Wirtschaft

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW hat seine Bilanz für den deutschen Online- und Mobile-Display-Werbemarkt 2014 veröffentlicht und die ersten Prognosen für beide Segmente für das laufende Jahr vorgelegt. Der Trend ist klar: Das Wachstum geht unvermindert weiter.

Die Werbeumsätze für Online und Mobile beliefen sich im vergangenen Jahr auf insgesamt 1,58 Milliarden Euro netto. Das entspricht einem Wachstum von 6,6 Prozent. Quasi nebenbei wurde erstmals die 1,5-Milliarden-Euro-Marke durchbrochen. Das Internet ist somit erneut das im intermedialen Vergleich am stärksten wachsende Werbemedium.

Wachstumstreiber waren wie bereits in den Jahren zuvor das Segment Mobile und der Sektor Bewegtbild. Mobile-Display-Werbung zum Beispiel konnte ein Umsatzwachstum von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen und erzielte ein Umsatz­volumen von 134 Millionen Euro netto.

Für Onlinehändler ist Mobile Marketing das Top-Thema.

Für das laufende Jahr geht der OVK in einer ersten Prognose von 6,5 Prozent Umsatz­wachstum für den gesamten digitalen Display-Bereich aus (auf 1,68 Milliarden Euro netto). Auch bei Mobile soll es ein vergleichbares Wachstum wie im Jahr 2014 geben: Prognostiziert wird ein Umsatzuwachs von 50 Prozent. Damit würden die Umsätze mit Display-Werbung auf mobilen Endgeräten erstmals die 200-Millionen-Euro-Schallmauer durchbrechen.

"2014 war für das Segment Mobile ein gutes Jahr. Die Budget­umverteilung von Online bzw. Desktop zu Mobile hat unverändert angehalten und erstmalig ist erkennbar, dass sich die Schere zwischen Reichweiten­zuwachs und Umsatzwachstum zu schließen beginnt", erläutert Oliver von Wersch vom OVK.

Weiterlesen:

Das sind die Schlüssel zu mehr Erfolg im Mobile Commerce

Mobile Suche trägt zu Kaufentscheidung bei

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Marketing, Werbung, Marketing

Aktuell

Meistgelesen